Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Bilderschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1986081
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1986282
ERLÄUTERUNGEN. 
im 
I Iss 
van Eygß  Altniederliinriixrlze Schule. 
Der Mann mit den Nelken. 
Bildnis eine: alten, unbärtigen Mannes, mit Pelzliut und 
pelzverbrämter grauer Schaube, auf der Brust das Kreuz der 
Antoniusbruderschaft an silberner Halsschnur tragend. Er 
hält in der Rechten eine weisse und zwei rote Nelken und 
erhebt die Linke in der Geberde des SprechenS. Grund 
dunkelgrün. Aus der Sammlung Engels. zu Köln in die 
Galerie Suermonnlt zu Aachen und aus dieser in die Berliner 
Galerie gelangt. 
Eichenholz. o,4o:o,u m. 
l I  
Dzegv Velazguez. 1599-1660. Spanische Schule. Bikinis 
(In Prinzen Balllzasar Carlos. 
Der siebenjährige Prinz, geb am 17. Oktober 1629 als 
der Sohn Philipps lV. und der Elisabeth von Bourhon, auf 
hellbratumem Pony reitend, mit Federhtit, gesticktem Kragen, 
dunkelgrünem, weissärmeligem Sammtrock, roter goldgestickter 
Schärpe und Reiterstiefeln, hält den Kommandoslab in der 
Rechten. Ziemlich sterile Landschaft mit weiter Fernsicht. 
Aus Buen retiro in die Galerie des Prado zu Madrid gelangt. 
    
I 154 
Bemardino Pinturzcckzo. 145409-1513- Umäriwm 
Schule. Die Verlobung Idriczlriklz:  
Acneas Sylvius im bischüHichen Pontilicalgewand schliesst 
den llund zwischen Kaiser Friedrich IlI. und Eleonore von 
Portugal am 24. Februar 1452 zu Siena. Beiderseits Gefolge 
des Kaisers und der Infanlin. Im Mittelgrunde unter Garden 
die zum Andenken an dieses Ereignis errichtete Säule mit 
den Wappen des römischen Reichs und Portugals, im Hinter- 
grund das Camollische Thor und Siena. Im Abschnitt: 
Aeneas Federico III Imp. Leonoram sponsam exhibet et 
puellae laudis ac regum Lusilanorum complectitur. Fünftes 
Bild des x5o3j7 gemalten Fresken-Cyklus der sog. Dom 
bibliothek zu Siena. 
1x 58 
Pieter de Hoock,  [lolländisrlze Srlzule. Im 
Hause.  
In einem Vorplatz sitzt eine Dame in hellblauer Jacke 
und gelbem Rock, einen Brief in der Rechten und ein 
Hündchen auf dem Schoss Rechts steht ein Mann (IDiener), 
einen Brief in der erhobenen Rechten und den Hut in der 
Linken, links ein IIund. Durch die offenstehende, nach 
einer Gracht führenden Thüre sieht man ein Kind mit einer 
Peitsche. Bezeichnet: P. d' hooch F 1670. Aus der Samm- 
lung van der Hoop in das Rijksmuseum zu Amsterdam gelangt. 
Leinwand o,66:o,57 m. 
Hss 
HLUZS 3247571632612)". 1473-1531. Olrenfeutsrlzc Schulz. Maria, 
dem Kinde eine Tmuäe reichend. 
Unter einem Baume sitzt lMIarin in rotem Kleid mit 
blauem, grüngefütlertem Mantel und reicht dem auf ihrem 
Schoss sitzenden nackten Kinde eine Traube. Auf demln 
den Baumstamm gehefteten lnschriftzettel: M  D  X '_]0hs 
Burgkmair pingebat in Augusta Vindelicorum. lIinter der 
mit einem bunten 'l'eppich behängten Zaunlehne Ausblick 
auf eine romantische Landschaft. Sei! l598 im Besitz der 
Ilerzoge und Kurfürsten von Bayern Germanisches Museum, 
Nürnberg. 
Holz. o,4I:o,28 m.  
I 159 
Pigro (ÄZZIQ Franßesßil.  Uzzzbroßarenlinixclze 
Srlmle Die Niederlage du: Clmxroes. 
Schlachtgewtihl von Reitern und Fussoldaten unter Fahnen 
mit den Wappenbildern von Adler, Löwe und Schwan auf 
der Seite der Truppen des Kaisers Heraklius, und von Mohren- 
köpfen auf persischer Seite Rechts Chosroes, ausserhalb des 
Baldachins mit dem Kreuz und der Hahnensätile auf den 
Knieen seine Hinrichtung erwartend Aus dem von Luigi 
Bacci von Arezzo bestellten und 14.5314 ausgeführten Fresken- 
cyklus der Kreuzeslegende. Pieros Urheberschaft wird durch 
eine Urkunde von 1466, die Lieferung eines Fahnenbildes 
für die Compagnia deIYAnnunZizna zu Arezzo betreffend, 
bestätigt Im Chor von S. Francesco zu Arezzo. 
Fresko, aus der unteren Reihe des Gemäldecyklus. 
I 1 56 
P 617'219 1307010726. 1500-1571. Venrzianiszlze Schule. Sl. Gemg. 
Der auf einem Schimmel nach links sprengende Heilige 
senkt das Schwert gegen den von der zersplitterten Lanze 
durchbohrten Drachen, neben welchem eine menschliche 
Leiche und Gebeine liegen. Rechts oberhalb die h. Mar- 
garetha auf einer baumbewachsenen Erhöhung knieend. 1m 
Hintergrund links Schloss und Kirche mit einigen an einer 
Umfassungsmauer erscheinenden Zuschauern, Auf Grund 
einer missverstandenen und beschädigten Inschrift: j. A Regi 
Pord. f., früher fälschlich dem Pordenone zugeschrieben. 
Aus Treviso. In der Anlisala delle Udienze des Vaiikan 
in Rom. 
1160 
Vincenzo Catena (Vzncenzo dz Bzagzo). f 1531. 
Venezianixcke Schule. [llartyrizun der k. Clzrixlinn. 
Die Heilige ist, nach oben schauend, auf den Knieen 
und mit gefaltenen Händen dargestellt, umgeben von fünf 
bekleideten Engeln, von welchen einer links den Mühlstein, 
der andere den Strick hält, mit welchem der Stein an ihren 
Hals geknüpft ist. Im Hintergrund links Küstenlandschaft 
mit Burgen und Kirche Unterer Teil eines oben bogen- 
förmigen Gemäldes von 1520, dessen oberer Teil Christus 
darstellt, welcher die auf einer Wolke zu seinen Füssen 
knieende Heilige segnet In S Maria Materdomini zu Venedig. 
Holz. Oelmalerel
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.