Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Bilderschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1982699
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1983027
Kunstgeschichtliches Verzeichnis 
VII. Nr. 937. Die Geburt Christi. Aus der Katharinen- 
kirche zu -Nürnberg. 1613 an den Herzog Maximilian I. 
von Bayern gelangt und damals, wahrscheinlich von J. G. 
Fischer im Vorgrunde, welcher die Stifterfamilie der Baum- 
gartner zeigte, übermalt. Pinakothek, München. Holz 
153: 123 cm. 
III. Nr. 314. Die Nürnberger Patrizier Stephan und 
Lukas Baumgartn er. Zwei Flügel zu dem vorigen, 
gleicher Herkunft und Aufstellung, beiderseits angestückt 
und wahrscheinlich von J. G. Fischer ergänzt. Pinakothek, 
München. Holz 153 zje 87 cm. 
VI. Nr. 861. Die hl. Dreifaltigkeit. Bezeichnet: Albertus 
Durer Noricus Faciebat Anno a Virginis Parlu 1811. K. 
Gemälde-Galerie, Wien. Holz 144: 131 cm. 
II. Nr. 177. Der arme Hiob. Rückseite des linken Flügels 
des sogen. Jabachschen Altars (Mittelstück verschollen). Die 
Vorderseite mit Joachim und Joseph in der Pinakothek zu 
München. Städelsches Institut, Frankfurt a. M. Holz 
93: 50 cm. 
III. Nr. 380. Pfeifer und Trommler (die den armen Hiob 
verspottentlen Freunde). Rückseite des rechten Flügels 
desselben Altars. Vorderseite mit den hh. Simon und 
Lazarus in der Pinakothek zu München. Richartz-Wallraf- 
Museum, Köln. Holz 92: 50 cm. 
V. Nr. 650. Bildnis des M. Wolgemut. Bezeichnet: Das 
hat albrecht durer abconterfet noch seine Lermeister michel 
wolgemut im jor 1516 vnd er was 82 jor vnd hat gelebt 
pis das man zelet 1519 jor do ist er ferschieden an sant 
endres dag (30. Nov.) frv ee dy sun awff gyng. Pinakothek, 
München. Holz 29:27 cm. 
II. Nr. 214. Unbekanntes männliches Bildnis. Be- 
zeichnet mit dem Monogramm und 1516. Galerie Czernin, 
Wien. Holz 60:50 cm. 
IV. Nr. 530. Der Selbstmord der Lucretia. Bezeichnet 
mit Monogramm und 1518. Ganze Figur. Pinakothek, 
München 166 : 74 cm. 
VII. Nr. 889. Bildnis eines greisen Mannes. Bez.; m. 
d. Mgr. und 1520. Louvre, Paris. Leinwand. Wasser- 
farbe. 40: 30 cm. 
III. Nr. 321. Bildnis des Bernhard van Orley. Be- 
zeichnet: Dem pernh.  zw   1521 und Monogramm. 
Galerie, Dresden. Holz 45: 31 cm. 
I. Nr. 3. Porträt des Nürnberger Patriziers Hierony- 
mus Holzschuher im Alter von 57 Jahren, gemalt 1526. 
Galerie, Berlin. Holz 49: 36 cm. 
IV. Nr. 464.. Männliches Bildnis mit breitrandigem Hut, 
in der Hand eine Schriftrolle (IxnhofP). Prado, Madrid. 
Holz 50: 36 cm. 
IV. Nr. 501. Die hh. Johannes Ev. und Petrus. Be- 
 zeichnet mit Monogramrn und 1526. Pinakothek, München. 
Holz 204:74 cm. 
IV. Nr. 502. Die hh. Marcus und Paulus. Gegenstück 
des vorigen und mit diesem aus dem Rathause zu Nürn- 
berg 1626 an den Kurfürsten Maximilian I. von Bayern ge- 
langt. Ebenda, gleicher Grösse. 
VII. Nr. 915. Madonna mit Kind. Bez: Mgr. und A. D. 
1526. Uftizien, Florenz. Holz 43: 32 cm. 
Hans Leonhard Schäufelin, um 1480-1540. 
III. Nr. 369. Crucifixus mitJ0hannes Bapt. und KönigDavid. 
Datiert 1508. Germanisch. Museum, Nürnberg. Holz 102 t 5 1 cm. 
VIII. Nr. 1150. Der h, Hieronymus in derWüste. Von 
einem Altarwerk aus dem Kloster Maihingen in die Wallen- 
stein-Sammlttng gelangt. Germanisches Museum, Nürnberg. 
IIolz 130: 73 cm. 
Hans von Kulmbach (Hans Suess), gest. 1522. 
IV. Nr. 554. Martyrium des hl. Paulus. Uflizien, Florenz. 
VIII. Nr. 1101. Die hh. Cosmas und Damianus als 
Patrone der Arzneikunde. Germanisches Museum, 
Nürnberg. Zwei Altartlügel, Holz, je 195 : 54 cm. 
Hans Baldung Grien, um 1478-1545. 
VIII. Nr. 1132. Allegorische Frauengestalt (MusikP). 
Germanisches Museum, Nürnberg. Holz 83 : 36 cm. 
VIII. Nr. 1143. Allegorische Frauengestalt (WeisheitP). 
Gegenstück des vorigen am gleichen Ort und von der- 
selben Grösse. 
VII. Nr. 964. Bildnis eines vierundzwanzigjährigen 
Mannes. Bezeichnet mit dem Namen des Künstlers und 
1515. K. Gemälde-Galerie, Wien. Holz 62:46 cm. 
III. Nr. 417. Das Martyrium der hl. Dorothea mit 
Theophilus und Kaiser Decius. Bezeichnet mit Monogramrn 
und 1516. Rudolphinum, Prag. Holz 78:61 cm. 
II. Nr. 235. Bildnis eines vornehmen Mannes, wahr- 
scheinlich aus der Familie des Markgrafen von Baden, mit 
dem gefälschten Monogramm Dürers. Nationalgalerie, 
London. Holz 70: 50 cm. 
Bartel Beham, 1502-1540. 
VII. Nr. 999. Theologische These (Cap. III und IV der 
Apostelgeschichte). K. Gemälde-Galerie, Wien. Holz. 
II. Nr. 160. Bildnis des Pfalzgrafen Otto Heinrich. 
Bezeichnet: Ao. 1535 Elatis 33. Galerie, Augsburg. Holz 
40: 35 cm. 
Georg Pencz. 15002-1550. 
I. Nr. 69. Bildnis eines Nürnberger Münzmeisters im 
Aller von 53 Jahren. Bezeichnet mit Monogr, und 1545. 
Galerie, Karlsruhe. Leinwand 117297 cm. 
Albrecht Altdorfer, um 1480-1538. 
V. Nr. 603. Die Kreuzigun g. Galerie, Berlin. Holz 28:21 cm. 
VIII. Nr. 1072. Die Kreuzigung Christi. Bez. mit dem 
Mgr. und 1526. Germanisches Museum, Nürnberg. Holz 
41  33 cm. 
Hans Wertinger, 1494-4516. 
III. Nr. 427. Alexander der Grosse und sein Arzt 
Philipp us. Alexander trinkt die vom Arzt gereichte 
Arznei, während er demselben den Brief aushändigt, der 
den Arzt der Giftmischerei beschuldigt. Datiert 1517. Rudola 
phinum, Prag. Holz 108: 128 cm. 
Melchior Feselen, gest. 1538. 
V. Nr. 681. Bildnis des Hans von Schönitz. Sammlung 
Marcuard, Florenz. (Urheberschaft Linsicher.) Holz. 
VIII. Nr. 1017. Männliches Bildnis. (Urheberschaft un- 
sicher.) K. belg. Museum, Brüssel, unter dem Namen Am- 
berger. Holz 52  35 cm. 
Cranach und Grünewald. 
Lucas Granach der Ältere (Lucas Müller), 1471-4553 
VII. Nr. 981. Quellnymphe. Sammlung Schubart, München. 
Holz. 
VIII. Nr. 1011. Madonna mit Kind. Bezeichnet mit Mgr. 
und 1513. Dom, Glogau. Holz. 
I. Nr. 45. Das Urteil des Paris, gemalt 1530. Galerie, 
Karlsruhe. Holz 34: 22 cm. 
VII. Nr. 885. Herkules bei der Omphale. Bezeichnet 
mit Mgr. und 1537. Galerie, Braunschweig. Holz 82 z 120 cm. 
VIII. Nr. 1138. Judith mit dem Haupte des Holofernes. 
Halbfigur. Bezeichnet mit Mgr. K. Gemälde-Galerie, Wien. 
Holz 95  69 cm. 
II. Nr. 279. Allegorie auf die Erlösung. Crucifixus und 
(links) Christus als Uberwinder von Tod und Teufel, (rechts) 
Johannes mit Luther und Cranach. Stadtkirche, Weimar. 
Holz, lebensgrosse Figuren. 
IV. Nr. 488. Allegorie auf Sündenfall 11nd Erlösung. 
Wartburg bei Eisenach. Holz. 
III. Nr. 338. Bildnis einer sächsischen Prinzessin 
Ilalbtigur. Eremitage, St. Petersburg. Holz 87 : 59 cm. 
V. Nr. 687. Männliches Bildnis. Kgl. belg. Museum, 
Brüssel. Holz 50:33 cm. 
Lucas Granach der Jüngere, 1515-1586. 
VII. Nr. 921. Predigt des Johannes. Bezeichnet mit 
Mgr. und 1549. Galerie, Braunschweig. Holz 118: 169 cm. 
Mathias Grünewald, thätig bis gegen 1530. 
II. Nr. 178. Die hh. Sebastian und Antonius Eremita. 
Zwei Flügel des um 1515 für das Kloster Isenheim im 
Elsass gefertigten Altarwerks. Museum, Kolmar. Holz 
232 : 76 cm. 
V. Nr. 633. Verkündigung und Heimsuchung. Von 
einem Hausaltar der Sammlung Kauffmann , Berlin. Holz 
(Bestimmung unsicher). 
V. Nr. 645. Geburt Christi und Darbringung im Tempel. 
Seitenstück zum vorigen, ebenda. 
VIII. Nr. 1090. Die Verkündigung. Kirche St. Jakob, 
Augsburg. Von demselben Maler wie die beiden vor- 
stehenden Bilder. Holz. 
Schwaben und H. Holbein der Jüngere. 
Martin Schaffner, gest. 1541? 
V. Nr. 599. Die hh. Andreas, Lukas, Hieronymus und 
Gregor. Sammlung Hainauer, Berlin. 
VIII. Nr. 1024. Die Anbetung der Könige. Bezeichnet 
über einer Thüre M. S. M. Z. V. (Martin Schaffner, Maler 
zu Ulm). Vormals Wallenstein-Sammlung. Germanisches 
Museum, Nürnberg. Holz 78:87 cm.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.