Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Bilderschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1982699
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1982943
Kunstgeschichtliches 
Verzeichnis 
V. Nr. 583. Aus dem Triumphzug Cäsars, 1490[1 gemalt. 
I-Iamptoncourt. Leinwand. 
V. Nr. 602. Aus dem Triumphzug Cäsars. Ebenda. 
II. Nr. 266. Der Parnass. Mars und Venus stehen auf einem 
Felsen. Im Mittelgrund Reigen der neun Musen, links 
Apollo, Leier spielend, rechts Merkur mit Pegasus. Aus 
dem Studio der Markgrätiii Isabella d'Este in Mantua. 
Louvre, Paris. Leinw. 160  192 cm. 
lII. Nr. 379. Der Sieg der Weisheit über die Laster, 
Minerva verjagt die Personifikationen der Laster, in der 
Luft die Gruppe von Gerechtigkeit, Stärke und Mässigiing. 
Herkunft und Ort wie vorstehend. Leinw. 160: 192 ClIl. 
III. Nr. 344. Maria mit dem Christkind. In dem ge- 
malten Rahmen elf Engel mit Leidenswerkzeugen. Galerie, 
Berlin. Holz 79:67 cm. 
VI. Nr. 854. Madonna in trono mit den hh. Johannes Baptista 
und Magdalena. Bez.: Andreas Mantinia C. P. F. (Civis Pata- 
vinus fecit). Nationalgalerie, London. Holz 140: 110cm. 
VII. Nr. 962. Die Beschneidung Christi. Rechtsseitiges 
Flügelbild zur Anbetung der Könige. Uffizien, Florenz. 
Holz 86: 43 cm. 
YII. Nr. 955. Die Himmelfahrt Christi. Linksseitiges 
Flügelbild zum vorigen, gleicher Grösse und Aufstellung. 
Vicenza und Verona. 
Bartolomeo Montagna, 11m 1443-1513. 
VI. Nr. 781. Madonna in trono mit den hh. Andreas. 
Monica, Sigismund und Ursula. Bez.: Opus Bartholomei 
Montagna 1499. Aus S. Michele in Vicenza. Brera, 
Mailand. Auf Leinwand übertragen. 406  257 cm. 
Vittore Pisano, gen. Pisanello, uin 1380-1451. 
IV. Nr. 469. St. Antonius und St. Georg. Bez.: Pisanus 
P1. Nationalgalerie, London. Holz 45:30 cm. 
Ferrara, Bologna und die Romagna. 
Gnslmo Tura gen. Cosme, 14329-1495. 
III. Nr. 392. Caritas, zu Füssen derselben ein Kinderreigen. 
Museo Poldi-Pezzoli, Mailand. Holz II7  80 cm. 
Francesco Gossa, nachweisbar 1456-1474. 
I. Nr. 134. Thronende Madonna mit den hh. Petronius 
und Johannes Ev., im Hintergrund der Stifter Alberto de' 
Catanei. Bezeichnet: Franciscus Cossa 1474. Pinakothek, 
Bologna. Leinwand. Tempera. 222  263 cm. 
IV. Nr. 487. Die Verkündigung. Aus der Kirche dell' 
Osservanza in Bologna. Galerie, Dresden. Holz 127: 1 13 cm. 
Ercole de' Roberti Grandi, nach 1450-1496. 
IV. Nr. 453. Die Gefangennahme Christi und der Zug 
nach Golgatha. Aus S. Giovanni in Bologna. Galerie, 
Dresden. Holz. Jeder Teil 135: 117 cm. 
Ercole di Giulio Gesare Grandi, T 1531. 
VIII. Nr. 1125. Der hl. Georg und die hl. Margaretha. 
Bezeichnet am Pferde E. G. (verschlungen). Galerie Corsini, 
Rom. Holz 70:55 cm. 
Lorenzo Costa, 1460-1535. 
VI. Nr. 741. Almosenspende des hl. Valerian. Aus dem 
Fresko-Cyklus der Cäcilienlegende in S, Cecilia, Bologna. 
Francesuo Francia (Fr. di Marco Raibolini), 1450-1517. 
II. Nr. 243. Anbetung des Christkindes, ringsum die 
hh. Joseph, Franciscus, Augustin und Rocliiis nebst dem 
Stifter und adorierenden Engeln. Bez.:   Antonius Galeaz 
12H. Bentivoli ül. Virgini dicavit. Gemalt 1499. Aus 
S. M. della Misericordia in Bologna. Pinakothek, Bologna. 
Holz 225 : 184. cm. 
V. Nr. 680. Madonna in trono mit Laurentius, Hieronymus 
und'zwe1 musizierenden Engeln. Bez.: Ds. Ludovicus de 
Calcina   fecit tieri p. me Franciarn auriFicem Bonoii. 
Anno 1500. Eremitage, St. Petersburg. Holz. Öl, lebensgross. 
V. Nr. 615. Bildnis des Giov. Ev. Scappi, gemalt nach 
1500. Ufliziexi, Florenz. Holz. 
II. Nr. 183. Vermählung der hl. Cäcilia, gemalt um 
1508. Fresko im Oratorio di S. Cecilia, Bologna. 
1- Nf-  Maria. mit dem Kinde. Bez.: F. Francia. 
Eremitage, St..Petersburg. Holz 62:48 cm. 
VI. Nr. 806. Maria in trono mit den hh. Augustin, Georg, 
Johannes Bapt. und Stephanus. Pinakothek, Bologna. Holz, 
lebensgross. 
Francesco Ootignola (Fr. Zaganelli), thäti 1 o -1 27. 
II. Nr. 249. Gott Vater in einer Engelgilorhesvonsden 
hh. Bonaventura, Johannes Ev., Hieronymus, Magdalena 
undxzwei anderen Heiligen adoriert. Aus S. Biagio in 
Forli. Stadtgalerie daselbst. Holz, lebensgrosse Figuren. 
D1e niederländische Malerei des 1 5.]ahrh. 
Flandrische Schule. 
Jan van Eyck, nach 1380-1440. 
VI. Nr. 721. Adam und Eva, Flügelbilder des von Jod. 
Vydt gestifteten Altarwerks in Gent. Aus S. Bavo in Gent. 
Kgl. belg. Museum, Brüssel. Holz. 207: je 35 cm. 
II. Nr. 283. Johann Arnolfini, Faktor des Hauses Marco 
Guidecon aus Lucca, und Jeanne de Chenany. Bez: 
Johannes de Eyck fuit hie. 1434.. Früher im Besitz der Statt- 
halterin Margarethe von Österreich. Nationalgalerie, London- 
Holz 90: 60 cm. 
II. Nr. 199. Maria vom Stifter verehrt. Aus dem: 
Musee Napoleon. Louvre, Paris. Holz 66:62 cm. 
IV. Nr. 433. Marienaltar. Galerie , Dresden. Holz 
271], : 211], cm. 
VI. Nr. 829. Die sog. Madon na von Lucca. Städelsches 
Institut, Frankfurt a. M. Holz 63:48 cm. 
VII. Nr. 865. Madonna mit Stiftern und einer Heiligen. 
Sammlung Gustave Rothschild, Paris. Holz. 
I. Nr. 25. Der Triumph derKirche überdie Synagoge. 
Prado, Madrid. Holz 180130 cm. 
Petrus Cristus (Ghristophori), um 1420 bis nach 1472- 
III. Nr. 327. Maria auf dem Throne mit dem Kind, 
beiderseits die hh. Hieronymus und Franciscus. Bez.: 
Petrus Xr. me fecit 1417 P (1447). Städelsches Institut, 
Frankfurt a. M. Holz 44:43 cm. 
Hugo van der Goes, thätig 1465-1476, 1- 1482. 
II. Nr. 151. Die Anbetung der Hirten, gemalt um 1475 
für Tommaso Portinari, mediceischen Agenten in Brügge, ge- 
stiftet nach S. Maria Nuova, Florenz. Galerie des ge-A 
nannten Spitals. Triptychon. Holz. Lebensgrosse Figuren. 
VIII. Nr. 1022. Tommaso Portinari mit zwei Söhnen und 
den Patronen Antonius Eremita und Matthäus. Linker 
Flügel zum vorigen, gleicher Aufstellung. 
VIII. Nr. 1027, Die Gemahlin und Tochter des Tom- 
maso Portinari mit den Patronninen Magdalena und 
Margaretha. Rechter Flügel desselben Triptychons, gleicher 
Aufstellung. 
I. Nr. 19. Die Verkün digung. Pinakothek, München. 
Holz 115: 107 cm. 
III, Nr. 343. Bildnis des Kardinals von Bourbon, 
Erzbischof von Lyon. Germanisches Museum, Nürnberg. 
Holz 35 : 27 cm. 
Brabantische Schule. 
Rogier van der Weyden, um 1400-1464. 
I. Nr. 2. Der Evangelist Lucas die Madonna zeichnend. 
Aus der Kapelle der Malergilde zu Brüssel. Pinakothek, 
München. Holz 138: 111 cm. 
I. Nr. 55. Die Kreuzabnahme. Aus der Frauenkirche zu 
Löwen. Escorial. Holz, lebensgrosse Figuren. 
III. Nr. 4.21. Leben johannis des Täufers. Dreiteiliges 
Altärchen. Städelsches Institut, Frankfurt a. M. Holz. 
43: je 26 cm. 
IV. Nr. 571. Die Grabl egung C hristi. Uffizien, Florenz. 
Holz. 
IV. Nr. 523. Die Anbetung der Könige. Aus S. Columba 
in Köln. Pinakothek, München. Holz 138 : 153 cm. 
IV. Nr. 536. Die Verkündigung. Rechter Flügel zum 
vorstehenden Bilde, gleicher Herkunft und Aufstellung. Holz 
138  70 cm. 
IV. Nr. 535. Die Darbringung im Tempel. Linker 
Flügel zu Nr. 523, gleicher Herkunft und Aufstellung. Holz 
138 : 70 cm. 
VII. Nr. 991. Das Sakrament des Altars. Mittelbild eines 
Triptychons. Museum, Antwerpen. Holz. 200  97 cm. 
VII Nr. 985. Die Sakramente der Taufe, der Firmung, 
der Busse. Linksseitiger Flügel zum vorigen. Ebenda. 
Holz. 120: 63 cm. 
VII. Nr. 998. Die Sakramente der Priesterweihe, der 
Ehe, der letzten Ölung. Rechtsseitiger Flügel zu 
Nr. 991. Ebenda. Holz. 120: 63 cm. 
VII. Nr. 961. Kreuzigung. Mittelbild eines Triptychons. 
K. Gemälde-Galerie, Wien. Holz. 
V. Nr. 691. Kreuzigung. Prado, Madrid. Holz 47: 31 cm. 
III. Nr. 362. Der Zinsgroschen. Grisaille. Zwei Rück- 
seiten der Flügel eines Kreuzigungsaltars, auf deren Vorder-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.