Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Bilderschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1982699
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1982933
Kunstgeschichtliches Verzeichnis 
VIII. Nr. 1051. Golgath a. Christus zwischen den zwei Schächern 
am Kreuze, zu Füssen Maria und Johannes. Bezeichn. unten 
auf einem Cartellino: 1475 Antonellus messaneus me pinit. 
Museum, Antwerpen. Holz 58:42 ein. 
III. Nr. 289. Männliches Brustbild. Bezeichnet: 1475 
Antonellus Messyneus me pinxit. Louvre, Paris. Holz 
3 5  28 cm. 
VII. Nr. 94.3. M än n 1 i c h e s B i l d n i s. Galerie Borghese, 
Rom. Holz 30 : 24 cm. 
VII. Nr. 901. M ä n n l i c h e s Bild n i s. Nationalgalerie 
London. Holz 35 : 28 cm. 
Giovanni Bellini, um 1427-1516- 
II. Nr. 176. Der hl. Hieronymus in der Zelle. National- 
galerie, London. Leinw. 70:95 cm. 
I. Nr. 82. Der Leichnam Christi von Engeln gehalten. 
Galerie, Berlin. Holz 68  86 cm. 
I. Nr. 128. Der tote Christus von vier Engeln betrauert, 
Municipalpalast, Rimini. Holz. 
IV. Nr. 572. Religiöse Allegorie. Früher Giorgione und 
Basaiti zugeschrieben. Uflizien, Florenz. Holz 72: 117 cm. 
VIII. Nr. 1142. Maria mit Kind. Die tllronende Maria das 
auf ihrem Schosse schlafende Kind adorierend. Bez.: 
Joannes Bellinus, Akademie, Venedig. Holz, unterlebens- 
gross. 
VIII. Nr. 1I1I. Marienbild. Halbfigur mit dem auf der 
Brüstung stehenden Kinde. Bez.: Joannes Bellinus P. 1487. 
Akademie, Venedig. Holz 75 : 55 cm. 
VIII. Nr. 1023. Madonna mit zwei musizierenden 
Engeln und den hh. Ambrosius und Marcus, von welchen 
der letztere den knienden Dogen A. Barberigo patronisiert. 
Mit dem Wappen der Barberigo und der Bezeichnung: 
Joannes Bellinus 1488. S. Pietro Martire, Murano. Holz, 
fast lebensgrosse Figuren. 
VIII. Nr. 1047. Die Verklärung Christi auf dem Tabor. 
Beiderseits des am Boden stehenden Heilands stehen Moses 
und Elias, vor ihnen kauern Petrus, Jakobus und Johannes. 
Bez.: Joannes Belli. Museum, Neapel. Holz 115  175 cm. 
VIII. Nr. 1035. Madonna mit Kind, mit einem geigenden 
Engel auf der Thronstufe und den hh. Petrus und Katharina 
links, Hieronymus und Lucia rechts. BezJ joannes 
Bellinus 1505. S. Zaccaria, Venedig. Holz, lebensgrosse 
Figuren. 
VIII. Nr. 1136. Maria mit Heiligen, die hh. Sebastian 
und Hieronymus rechts, Johannes B. und Franciseus mit 
dem knienden Donator links. Bez.: joaunes Bellinus 1507. 
IIalbtiguren. S. Francesco della Vigna, Venedig, Holz, 
unterlebensgross. 
VIII. Nr. 1094. Marienalta r. Zu Füssen der in einer Nische 
thronenden Maria drei musizierentle Engel, links die hh. 
Franciscus, Hiob und Johannes H, rechts die hh. Sebastian, 
Dominicus und Ludwig von Toulouse. Bez.: Ioannes 
Bellinus. Aus S. Giobbe. Akademie, Venedig. Holz, 
466  255 cm. 
VIII. Nr. 1106. Marienaltar. Im Mittelhild Madonna mit  
zwei musizierenden Engeln. In den Seitenbilclern links 
Nikolaus von Bari mit einem Genossen, rechts der h. Bene- 
dikt mit einem Ordensmitgliede. Sakristei von S. Maria 
de'Frari, Venedig. Holz. Mittelbild 180177 cm. Seiten- 
bilder je 11z:45 cm. 
VIII. Nr. 1131, Maria mit Heiligen. Beiderseits die hh. 
Katharina  und Magdalena. Halbfiguren. Akademie, 
Venedig. Holz, 56: 105 cm. 
VII. Nr. 908. Madonna mit Kind. Bez.: Joannes Bel- 
linus P. Nationalgalerie, London. Holz 90:65 cm. 
I. Nr. 141. Bildnis des Dogen Leonardo Loredano. 
Bez.: Joannes Bellinus. Nationalgalerie, London. Holz 
66  50 cm. 
VII. Nr. 871. Männliches Bildnis. Galerie des Capitols, 
Rom. Holz. 
Vittorg Carpacuio (Scarpaecia), nachweisbar 1470 bis 1522. 
VIII, Nr. 1052. Die Darbringung Christi, Maria von 
zwei Jungfrauen, Simeon von zwei Klerikern gefolgt, unten 
drei inusizierende Engel. Bez.: Victor Carpathitis MDX. 
Aus S. Giobbe. Akademie, Venedig. Holz, 4.05  225 cm. 
II. Nr. 170. Die Gesandtschaft bei König Maurus (aus 
der Ursula-Legende), gemalt um 1491-1495. Bez.: Op. 
Victoris Carpatio Veneti. Aus der Scuola di S. Orsola. 
Akademie, Venedig. Leinw. 275: 585 cm. 
VIII. Nr. 1041. Die h. Ursula unternimmt eine Wall- 
fahrt. Links Abschied des englischen Prinzen von seinem 
Vater, rechts Begegnung derselben mit Ursula. Bez.  Victoris 
Carpatio Veneti opus MCCCCLXXXXV. Gleicher Herkunft 
und Aufstellung wie vorstehend. Leinwand 275  608 cm. 
II. Nr. 200. Martyrium und Leichenfeier der hl. Ursula. 
Entstehungszeit und Aufstellung wie vorstehend. Leinw. 
275  556 crn. 
II. Nr. 260. Bestattung Mariä. Bez: Victor Carpathius 
Venetus 1508. Galerie, Ferrara. Holz. 
Benedetto Diana, gest. um 1510. 
VIII. Nr. 1034. Marienaltar. Vor der thronenden Madonna 
1. die hh. Hieronymus und Benedikt, r. Magdalena und Justina. 
Bez.: Benedictus Diana pinxit D. Fiordelixe mogier che 
fo di Maistro Bartoli bochaler fato far questa op. Akademie, 
Venedig. Holz 197  225 cm. 
cima da Gonegliano (Giovauni Batt. da Conegliano), nach- 
weisbar 1489-1508. 
II. Nr. 273. Madonna in trono, mit den hh. Georg, Lucin 
und Nicolaus, Sebastian, Antonius Abbas und Katharina. 
Aus der Kirche der Carita. Akademie, Venedig. Holz 
41o:21o cm. 
II. Nr. 212. Johannes B. mit den hh. Petrus, Paulus, Marcus 
und Hieronymus. Aus S. Maria in Orto. Akademie, 
Venedig. Holz 305 : 205 cm. 
I. Nr. 85. Der ungläubige Thomas. Akademie, Venedig. 
Holz 208: 140 cm. 
Vincenzo Oatena (Vincenzo di Biagio), thätig 1495-1531. 
I. Nr. 118. Madonna mit zwei Heiligen, adoriert vo1n 
Dogen Leonardo Loredano. Bez.: Vincesius Chalena, 
Dogenpalast, Venedig. Holz 110: 110 cm. 
Mareo Basaiti, nachweisbar 1490-1521. 
VII. Nr. 872. Der hl. Hieronymus in felsiger Landschaft 
lesend. Nationalgalerie, London. Holz 45 : 35 cm. 
VIII. Nr. 1040. Gebet Christi in Gethsemane. Ausset- 
halb des Portals stehen die hh.F1'anciscus und Ludwig 
von Toulouse l, Dominicus und Marcus r. Bezeichnet: 1510 
Marcus Basitus. Akademie, Venedig. Holz 362  220 cm. 
VIII. Nr. 1059. Die Berufung der Söhne Zehedäi (Jako- 
bus und Johannes) zum Apostelamt. Bezeichnet: 1510 M. 
Baxiti. Aus S. Andrea della Certosa. Akademie, Venedig. 
Holz 455  260 cm. 
VII. Nr. 950. Die Berufung der Söhne Zebedäi. Be- 
zeichnet 1515 Marcus Baxaitj f., K. Gemälde-Galerie, Wien. 
Holz 115 : 80 cm. 
IV. Nr. 518. Männliches Bildnis. Galerie der Akademie, 
Wien. Leinw. 45:43 cm. 
Bocaccio Boccaccino, geb. 146o(?)- 15189), thätig zu- 
meist in Cremona. 
VIII. Nr. 1039. Maria, links zwischen der h. Rosa und der 
h. Katharina, welche letztere die Rechte zur Empfangnahme 
des mystischen Verlobungsringes emporreicht, sitzend, wird 
von den rechts knieenden hh. Petrus undjohannes Baptista 
adoriert. Bezeichnet: Bochazinus. Akademie, Venedig. 
Holz 087: 140 cm. 
Padua. 
Ansuino da Forli  um 1480. 
VIII. Nr. 1087. Männliches Bildnis im Profil in rotem 
Wams und roter Mütze. Bezeichnet unten A. F. P. Museo 
Correr, Venedig. Holz 049: 140 cm. 
Andrea Maniegna, geb. 1431-1506. 
VI. Nr. 757. Der hl. jakobus taufend. Gemalt um 1450. 
Fresko der Capella del Cristoforo bei der Eremitaner- 
kirche S. Agostino, Padua. 
I. Nr. 136. Der hl. jakobus vor dem Statthalter. Fresko 
ebenda. 
II. Nr. 211. Der hl. Jakobus auf dem Weg zum Richt- 
platze einen Gläubigen segnend. Fresko ebenda. 
III. Nr. 290. Kreuzigung Christi. Mittelteil der Predella 
des Altarwerks von S. Zeno in Verona, gemalt um 1459. 
Louvre, Paris. Holz 67:93 cm. 
II. Nr. 158. Markgraf Lodovico Gonzaga mit seiner 
Gemahlin Barbara von Hohenzollern, deren Tochter und 
Gefolge, von einem Kämmerer eine Botschaft empfangend. 
Gemalt 1474. Fresko in der Camera degli Sposi des 
Castello di Corte, Mantua. 
II. Nr. 229. Empfang des Kardinals Francesco Gonzaga 
durch seinen Vater, Lodovico von Mantua. Im Hintergrnnde 
Rom. Entstehungszeit und Ort wie vorstehend. 
V. Nr. 614.. Madonna della Petriera. Für Francesco di 
Medici in Rom gemalt. Uffizien, Florenz. Leinw. Kleine 
Figuren. 
IP"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.