Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Bilderschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1976176
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1976452
Verzeichnis 
Kunstgeschichtliches 
Velaseo da Goimbra, um 1520, 
I. Nr. 57. Der Paradiesgarten. Nationalmuseum in Lissa- 
bon. Holz. 
I. Nr. I17. Die Heimsuchung. Ebenda. Holz. 
IV. Nr. 549. Die Geburt Christi. Ebenda. Holz. 
Frey Carlos, nachweisbar 1517-1540. 
III. Nr. 381. Die Verkündigung. Aus der Sakristei des 
Espinheiro in Evora. Nationalmuseum in Lissabon. Holz. 
V. Nr. 610. Christus erscheint den hh. Frauen. Ebenda. 
Holz. 
Spanien. 
Luis de Vargas, 1502-1568. 
IV. Nr. 460. Die Geburt Christi. Bezeichnet: Tunc 
discebam Luisius de Vargas 1555. Kathedrale von Sevilla. 
Holz. 
IV. Nr. 466. These auf die Menschwerdung Christi. 
(Bekannt unter dem Namen 11a Gambac.) Kathedrale von 
Sevilla. Leinwand, 
IV. Nr, 484. Allegorie auf die Religion. Predella. zum 
vorigen Bilde. Ebenda. Leinwand. 
Alonso Sanchez Ooello, 1515P- 1590. 
VI. Nr. 742. Bildnis der Margaretha von Parrna. Kgl. 
belgisches Museum zu Brüssel. Leinwand 90: 70 cm. 
Unbekannter Meister von 1589. 
IV. Nr. 539. Bildnis des sechsjährigen Wallenstein. 
Bezeichnet: Alb. WVenz.  .us. a. Waldstein. puer. ad nat. 
pict. A. D. 1589. Leinwand. Lebensgross. Im Besitz der 
Stadt Eger. 
Domenico Theotocopulo, gen. el Greco, 1543-1625- 
III. Nr. 413. Die hl. Dreieinigkeit. Prado, Madrid. Lein- 
wand 300: 179 cm. 
Die N lederlande 1m 1 6. Jahrhundert. 
Flandern und Brabant. 
lluentin Massys, vor 1460-1530. 
II. Nr. 219. Der Mann mit der Brille. Städelsches Institut 
in Frankfurt a, M. Holz 69: 54 cm. 
IV. Nr. 440. Pietät. Lebensgrosses Kniestück aus der letzten 
Zeit des Meisters. Pinakothek in München. Holz 120: 102 cm. 
Marinus van Roymerswale, nachweisbar 1520-1560. 
I. Nr. 73. Der Geldwechsler und sein Weib. Prado, 
Madrid. Holz 79: 107 cm. 
Barend van Orley, um 1489-1541. 
V. Nr. 706. Geburt Mariä und Joachims Opfer. Zwei 
Altariliigel. Kgl. belg. Museum zu Brüssel. Holz 139: 71 cm. 
V. Nr. 7I7. Erscheinung Christi und Vermählung der 
hl. Anna. Rückseite des vorigen, ebenda. 
Jan Gossaert, gen. Mabuse, um 1470-1541- 
III. Nr. 394. Der hl. Lukas. Die Madonna zeichnend. Mittel- 
bild des unter dem Namen des xPrager Dombildese be- 
kannten Triptycbon, dessen Flügel von M. Coxie. Bezeichnet" 
Gossart. Rudolphinum zu Prag. Holz 23o:205 cm. 
V. Nr. 700. Christus bei Simon. Mittelbild eines Trip- 
tychon. Kgl. belg. Museum zu Brüssel. Holz 175 : 147 cm. 
III. Nr. 308. Bildnis des Philipp von Burgund, Bischofs 
von Utrecht. Rijksmuseum zu Amsterdam. Holz 38 : 28 cm.  
VI. Nr. 848. Maria mit dem Kinde und Joseph, der einen 
Apfel darreicht. Sammlung Röhrer in München. Holz. 
Meister der weiblichen Halbiiguren um 1510. 
I. Nr. 87. Das Konzert. Galerie Harrach in Wien. Holz, 
Pieter Brueghel d. A., 1525(P)-1569. 
VI. Nr. 843. Landschaft mit einem Viehtrieb. K. K. 
Galerie zu Wien. Holz 123: I59 cm. 
Colyn van Nieuehatel (Lucidel), 1539 bis nach 1590. 
I. Nr. 108. Männliches Bildnis. Pinakothek in München. 
Leinwand 88:67 cm. 
II. Nr. 268. Bildnis eines Wundarztes. Galerie zu Darm- 
stadt. Leinwand 98:80 cm. 
Anthonis Mor (Moro), 1512 bis um 1577. 
VI. Nr. 755. Bildnis des Herzogs Alba. Kgl. belg. Museum 
zu Brüssel. Leinwand 137 : 83 cm. 
VI. Nr. 809. Selbstbildnis. Bezeichnet: Ant. Morus Philippi 
Hisp. Reg. Pictor sua ipse depictus manu. 1558. Uffizien, 
Florenz. Holz. 
Holland. 
Jeroom van Acken, genannt Bosch, um 1462-1516. 
I. Nr. 109. Verspottung Christi. Escorial. Holz, Rundbild. 
Lucas Jacobs: van Leyden, 1494-1533. 
V. Nr. 634. Maria mit dem Jesuskind und Engeln. 
Sammlung Ulrich in Frankfurt a. M. Holz. 
Jacob Cornelisz van Amsterdam, nachweisbar 1506-1530. 
I. Nr. 119. Lticretia. Nationalgalerie, Budapest. Holz. 
IV. Nr. 458. Salome mit dem Haupte des Johannes. Galerie 
im Haag. Holz 71 :52 cm. 
Jan van Scorel, 1495-1562- 
III. Nr. 304. Die hl. Magdalena. Rijksmuseum zu Amster- 
dam. Holz 55: 74 cm. 
VI. Nr. 824. Die hl. Familie. Sammlung Rath in Budapest. 
Holz. 
Deutschland 1m 1 6. Jahrhundert. 
Dürer und seine Nachfolger. 
Albrecht Dürer, 1471-1528. 
IV. Nr. 550. Bildnis von Dürers Vater mit dem Pater- 
noster in den Händen. Bezeichnet mit dem Monogr. und 
1490. Aus Poggio Imperiale. Uffizien, Florenz. Holz. 
Dreiviertel Lebensgrösse. 
III. Nr. 410. Selbstbildnis. Bezeichnet 14.93. Aus der 
Sammlung Felix in Leipzig. Nationalgalerie, London. Holz. 
Dreiviertel Lebensgrösse. 
II. Nr. 152. Selbstbildnis. Bezeichnet: 1498 Das malt ich 
nach meiner gestalt, Ich war sex und zwantzig jor alt. 
Albert Dürer (u. Mgr.). Prado, Madrid. Holz 52:41 cm. 
IV. Nr. 506. Bildnis des Oswald Krell. Bezeichnet: 
Oswolt Krell. 1499. Pinakothek in München. Holz 48: 38 cm. 
IV. Nr. 542. Bildnis des Hans Dürer (vielleicht des 1507 
als Meister in die Schneiderzunft von Nürnberg aufge- 
nommenen Bruders des Künstlers). Bezeichnet: 1500. 
Pinakothek in München. Holz 29:26 cm. 
IV. Nr. 454. Die Beweinung Christi. Mit den unten an- 
gefügten Bildnissen der Stifterfamilie (Holzschuher), deren 
Wappen indes anderweitig ersetzt ist. Germ. Museum in 
Nürnberg. Holz 177: 118 cm. 
II. Nr. 194.. Die Anbetung der drei Könige. Bezeichnet 
mit Mgr. und 1504. Aus der Stiftskirche zu Wittenberg 
1603 an Kaiser Rudolph II. und später in Umtausch gegen 
Fra Bartolomeos Darstellung im Tempel (K. K. Galerie zu 
Wien) an die Mediceer gelangt. Uffizien, Florenz. Holz. 
I. Nr. 29. Eva empfängt von der Schlange die ver- 
botene Frucht. Bezeichnet: Albertus Dürer Alemanus 
faciebat post Virginis partum 1507. Prado, Madrid. Holz 
209 : 81 cm. 
I. Nr. 28. Adam den Apfel in der Hand haltend. Gegen- 
stück zum vorigen gleicher Aufstellung und Grösse. 
III. Nr. 314.. Die Nürnberger Patrizier Stephan und 
Lukas Baumgartner. Zwei Flügel zu dem die Geburt 
Christi darstellenden Mittelbilde. Aus der Katharinenkirche 
zu Nürnberg 1613 mit dem Mittelbilde an Herzog Maxi- 
milian I. von Bayern gelangt und damals (wahrscheinlich 
von J. G. Fischer) beiderseits angestückt. Pinakothek in 
München. Holz 153287 cm. 
VI. Nr. 861. Die hl. Dreifaltigkeit. Bezeichnet: Albertus 
Durer Noricus Faciebat Anno a Virginis Partu 1811. K. K. 
Galerie zu Wien. Holz 144: 131 cm. 
II. Nr. 177. Der arme Hiob. Rückseite des linken Flügels 
des sogen Jabachschen Altars (Mittelstück verschollen). Die 
Vorderseite mit Joachim und Joseph in der Pinakothek zu 
München. Städelsches Museum in Frankfurt a. M. Holz 
93: 50 cm. 
III. Nr. 380. Pfeifer und Trommler (die den armen Hiob 
verspottenden Freunde). Rückseite des rechten Flügels 
desselben Altars. Vorderseite mit den hh. SimOII und 
Lazarus in der Pinakothek zu München. Richartz-Wallrafsches 
Museum in Köln. Holz 92:50 cm. 
V. Nr. 650. Bildnis des M. Wolgemut. Bezeichnet: Das 
hat albrecht durer abconterfet noch seine Lermeister rnichel 
wolgemut im jor 1516 vnd er was 82 jor vnd hat gelebt 
pis das man zelet 1519 jor do ist er ferschieden an sant 
endres dag (30. Nov.) frv ee dy sun awff gyng. Pinakothek 
in München. Holz 29  27 cm. 
II. Nr. 214. Unbekanntes männliches Bildnis. Be- 
zeichnet mit dem Monogramm und 1516. Galerie Czernin 
in Wien. Holz 60:50 cm. 
IV. Nr. 530. Der Selbstmord der Lucretia. Bezeichnet 
mit Monogramm und 1518. Ganze Figur. Pinakothek in 
München 166:74 cm.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.