Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Bilderschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1969780
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1970001
Verzeichnis 
Kunstgeschichtliches 
Giovannl Bellini, geb. zu Padua oder 
Venedig um 1427 Q), Schüler seines Vaters 
Jacopo Bellini, weitergebilclet unter dem 
Einflusse seines Scnwagers Andrea Man- 
tegna, thätig vorzugsweise in Venedig und 
gestorben daselbst den 29. Nov. 1516. 
I. Nr. 82. Der Leichnam Christi 
von Engeln gehalten. Königliche 
Museen in Berlin. Holz 68:86 cm. 
I. Nr. 128. Der tote Christus von 
vier Engeln betrauert. Municipal- 
palast zu Rimini. Holz. 
I. Nr. 141. Bildnis des Dogen Leo- 
nardo Loredano, bez. Joannes 
B e I 1 i n u s. Nationalgalerie in London. 
Holz 66: 50 cm. 
II. Nr. 176. Der hl. Hieronymus in 
der Zelle. Nationalgalerie in London. 
Leinwand 70: 95 cm. 
IV. Nr. 512. Religiöse Allegorie. 
Galerie der Uftizien. Holz. 
Antonello da Messina (Antonello di Sal- 
vadore d'Antonio), geb. zu Messina um 
1444, gebildet unter dem Einfluss des Giov. 
Bellini, Begründer der Olmalerei in Venedig, 
thätig vornehmlich in Venedig, gestorben 
um 1493 daselbst. 
I. Nr. 127. Der hl. Sebastian. Galerie 
zu Dresden. Holz 167 :87 cm. 
III. Nr. 289. Männliches Bildnis. 
Brustbild, bezeichnet: 1475. Antonellus 
Messyneus me pinxit. Aus dem Palazzo 
Martinengo in Venedig in die Galerie 
Pourtales und von dieser 1865 in die 
Galerie des Louvre gelangt. Holz 
35 : 28 cm. 
Cima da Conegliano (Giovanni Bett. da 
Conegliano) , nachweisbar zwischen 1489 
und 1508, Schüler des Alvise Vivarini und 
beeinflusst von Giov. Bellini und Antonello 
da Messina. Thätig im Friaul und in 
Venedig. 
II. Nr. 212. Johannes der Täufer 
mit den vier Heiligen: Petrus, 
Paulus, Markus und Hieronymus. 
Aus S. Maria in Orto in die Akademie 
zu Venedig gebracht. Holz 305  205 cm. 
II. Nr. 273. Madonna in trono mit 
den Heiligen Georg, Lucia, Niko- 
laus (links), Sebastian, Antonius 
Ab bas und Katharina (rechts). Aus 
der Kirche der Carita in die Akademie 
zu Venedig gebracht. Holz 410  210 cm. 
I. Nr. 85. Der ungläubige Thomas. 
Akademie zu Venedig. Holz 208 : 140 cm. 
Marco Basaiti, griechischer Herkunft, 
im Venetianischen geboren; Schüler und 
Gehilfe des Luigi Vivarini und vielleicht des 
Giov. Bellini, thätig zu Venedig, nachweis- 
bar 1490-1521.  
IV. Nr. 5i3. Männliches Bildnis. 
Galerie der Akademie in YVien. Holz. 
Vittore ßarpaccio (Scanvalß. Sßafpßcßiil), 
angeblich in Istrien geboren, wahrscheinlich 
Schüler der Vivarini und des Gentile Bellini, 
mit Giov. Bellini im Dogenpalast arbeitend 
und meist in Venedig etwa zwischen 1470 
und 1522 thätig. 
II. Nr. 170. Die Gesandtschaft bei 
König Maurus (a. d. Ursula-Legende). 
Gemalt um 1491-1495. Bez. op. Vic- 
toris Carpatio Veneti. Aus der Scuola 
di S. Orsola in die Akademie zu Venedig 
gelangt. Leinw. 275  585 cm. 
II. Nr. 200. Martyrium und Leichen- 
feier der hl. Ursula. Entstehungszeit, 
Herkunft und gegenwärtige Aufstellung 
Wle Voßtellßlld. Leinwand 275  556 cm. 
II- Nr. 260. BestattungMariä. Bez. Vic- 
tßr Carpathius Venetus MDVIII. Galerie 
zu Ferrara. Hol; 
Vincenzo Biagio, gen. Catena, geb. zu 
'l'reviso, thäitig seit 1495 in Venedig, zu- 
nächst als Gehilfe von Giov. Bellini und 
Luigi Vivarini unter dem EinHusse des 
ersteren. Er starb zu Venedig 1531. 
I. Nr. 128. Madonna mit zwei Hei- 
ligen, adoriert vom Dogen Leonardo 
Loredano. Bezeichnet Vincecius Chatena. 
Dogenpalast inVenedig. Holz 1 10: 110cm. 
Venezianische Schule des 
Cinquecento. 
Giorgione (Giorgio Barbarelli), geb. in 
Castelfranco 1477  Schüler des Giovanni 
Bellini, thätig zumeist in Venedig, gest. 
daselbst 1511. 
IV. Nr. 5l2. Aus der Geschichte des 
Moses. Die Probe mit den glühenden 
Kohlen und dem Golde. Aus Villa 
Poggio Reale. Galerie der Uffizien. Holz. 
II. Nr. 193. Das Konzert. Galerie des 
Louvre. Leinwand 110138 cn1. 
III. Nr, 291. Ruhende Venus. Wahr- 
scheinlich das Bild, welches der Anonyl 
mus Morelli im 16. jahrh. bei Geronimo 
Marcello in Venedig sah, und wovon 
er angibt, dass die Landschaft von Tizian 
sei. Leinw. 108: 175 cm. 
Giacomo Palma il Vecchio, geb. zu 
Serina oder Serinalta bei Bergamo um 1480, 
in Venedig unter dem Einflusse von Giov. 
Bellini, Giorgione und "Fizian ausgebildet, 
thätig zu Venedig, starb er daselbst 1528. 
I. Nr. 44.. Madonna mit dem Jesus- 
kind, dem hl. Rochus und der 
hl. Magdalena. Pinakothek München. 
Holz 66  91 cm. 
I. Nr. 99. Die drei Schwestern. Knie- 
stück. K. Galerie zu Dresden. Holz 
S9: 123 cm. 
Tiziano Vecellio, geb. zu Pieve di Ca- 
dore im Friaul 1477, hatte in Venedig die 
Schule des Giovanni Bellini genossen, dann 
aber insbesondere Giorgiones Einfluss er- 
fahren. Thätig zu Venedig und vorüber- 
gehend in Padua, Rom und Augsburg, starb 
er hochbetagt zu Venedig am 29. Aug. 1576. 
IV, Nr. 44I. Der Zinsgroschen. 
xGebet Gott, was Gottes, und dem Kaiser, 
was des Kaisers istx. Bez. Tizianus F. 
Um 1508 (nachVasari 1514) für Alfonso I. 
von Ferrara gemalt. 174.6 aus Modena 
in die Galerie zu Dresden gelangt. Holz 
7 5 1 56 cm. 
I. Nr. 9. Maria mit dem Kinde. Ere- 
mitage zu St. Petersburg. Leinwand 
87  76 cm. 
I. Nr. 30. Danaö. Eremitage zu St. 
Petersburg. Leinwand 120: 188 cm. 
IV. Nr. 448. Bacchus und Ariadne. 
Nationalgalerie in London. Leinwand 
190: 200 cm. 
I. Nr. 75. Himmelfahrt Mariä. Be- 
zeichnet Tizianu f. Akademie in Venedig. 
Holz 690: 360 cm. 
I. Nr. 107. TempelgangMariä. Aka- 
demie in Venedig. Leinw. 375  780 cm. 
II. Nr. 14.3. La Flora. Ein unter diesem 
Namen bekanntes weibliches Bildnis. 
Galerie der Uftizien. Leinwand. 
IV. Nr. 503. Maria mit dem Jesus- 
kinde. Eremilage zu St. Petersburg. 
Leinwand 98: 82 cm. 
III. Nr. 297. Die Madonna mit dem 
Hasen. Galerie des Louvre. Leinw. 
70: 84. cm. 
III. Nr. 310. Bildnis der Herzogin 
Eleonore von Urbino, Gemahlin 
des Herzogs Francesco Maria, gemalt 
1537. Galerie der Uffizien in Florenz, 
Leinwand. Lebensgrösse. 
III. Nr. 322. Venus mit dem Reb- 
huhn. Aus dem Besitz des Herzogs 
Franc. Maria von Urbino nach Florenz 
gelangt. Galerie der Uffizien in Florenz. 
Leinwand. Lebensgrösse. 
III. Nr.375. Der Liebesgarten. Venus 
auf dem Lager mit einem Hündchen 
tändelnd und ein orgelspielender junger 
Mann. Galerie des Prado in Madrid. 
Leinwand 1361220 cm. 
III. Nr. 334. Susanna im Bade von 
den zwei Alten überrascht. Museum 
zu Chicago (Schule Tizians). Die gleiche 
Komposition liess Rubens, welcher vene- 
tianische Bilder besass und zu kopieren 
pflegte, im Jahre 1620 von Vorstermann 
stechen. Leinwand. Lebensgrösse. 
lacopo Rohusti gen. Tintoretto, geb. 
als der Sohn eines Färbers in Venedig 
1519, gebildet unter dem Einflusse Tizians 
und Michelangelos, thätig in Venedig, gest. 
daselbst 31. Mai 1594. 
III. Nr. 418. Männliches Bildnis 
mit der jahrzahl 1565 bezeichnet. 
Galerie zu Darmstadt. Leinw. 99  73 cm. 
IV, Nr. 526. Bildnis des Anatolnen 
Andreas Vesalius, Pinakothek zu 
München. Leinwand. 72:62 cm. 
Paolo Galiari, gen. il Veronese, geb. 
1528 zu Verona, Schüler des Ant. Barile 
daselbst und beeinflusst erst von Paolo 
Morando Cavazzola, dann hauptsächlich von 
Tizian. Thätig vornehmlich in Verona und 
Venedig, starb er zu Venedig am 19. April 
1588. 
I. Nr. 95. Der Raub der Europa. 
Dogenpalast in Venedig. Leinwand. 
I. Nr. III. Martyrium des h. Georg. 
S. Giorgio in Verona. Leinwand. 
II. Nr. 237. Venus und Adonis. 
Galerie zu Darmstadt. Leinw. I21:I74. 
III. Nr. 401. Das Gastmahl im Hause 
Simons. Bezeichnet A. D. MDLXXII 
Die XX Apr. Aus dem Kloster S. Gio- 
vanni e Paolo in die Galerie der Aka- 
demie zu Venedig gelangt, Leinwand 
6: 13 m. 
IV. Nr. 555. Esther und Ahasverus. 
Galerie der Uffizien. Leinwand. 
IV. Nr. 574. Taufe Christi. Galerie 
Pitti in Florenz. Leinw. 193  132 cm. 
Giovanni Battista Tiepolo, geb. zu Ve- 
nedig 1693, Schüler des Gregorio Lazzarini 
in Venedig, beeinflusst von G. B. Piazzetta 
und PaOIO Veronese, thätig in Venedig, 
Würzburg u. Madrid, gest. zu Madrid 1770. 
IV. Nr. 528. Anbetung der Könige. 
Bez. Gio. B. Tiepolo f. a. 1753. Aus 
Schwarzach in Franken in die Pinakothek 
zu München gelangt. Leinw. 405:211 cm. 
]V_ N11 52l_ Madonna mit Kind. 
Sammlung Transee-Schwanenburg in Riga. 
Leinwand 110: 80 cm. 
Bernardo Belotto, gen. II Canaletto, 
geb. 1720 zu Venedig, Neffe und Schüler 
des Ant. Canale, thätig zu Venedig und 
Dresden. gest. 1780 zu Warschau. 
IV. Nr. 5l0, Ansicht von München. 
K. Residenz zu München. Leinwand 
130  220 cm. 
Ferraresische Schule. 
Cosimo Tura gen. Cosmö, geb. wahr- 
scheinlich 1432 zu Ferrara, gebildet unter 
dem Einfluss der paduanischen Schule, 
thätig zu Ferrara, gest. ebenda X495.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.