Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Gebärdensprache dargestellt als Übungen in Verbindung mit der Wortsprache
Person:
Michel, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1960012
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1961060
42 
Ehrerbietung, Verehrung 
ist Bewunderung eines moralischen Gegenstandes.  Stirn glatt; Allgtäll- 
brauen, Mund und Wangen senken sich. Man schlagt die Augen 
langsam nieder, neigt das Haupt, legt beide Hitnde auf die Brust. 
Der ganze Körper, Haupt, Rumpf, Kniee beugen sich. In den Gebärden 
feierliche Ruhe. Rede tief, langsam. 
Wollte man hierbei oder bei Hochachtung hoch, laut, lebhaft 
sprechen, so würde der Ausdruck ganz verfehlt sein; es würde dreist, 
achtungswidrig, komisch oder ironisch erscheinen. 
Bellievre (kniet nieder, den Ring empfangend): 
„In seinem Namen, grosse Königin, 
Empfang ich knieend dies Geschenk und drücke 
Den Kuss der Huldigung auf meiner Fürstin Hand." 
Maria Stuart II, 2. 
Cordelia: 
"Mein teurer Herr, 
Ihr zeugtet, pflegtet, lichtet mich, und ich 
Erwidi" euch diese Wohlthat, wie ich muss, 
Gehorch' euch, lieb" euch und verehr" euch hoch." 
Lear I, 1. 
Eintritt als Soldat, Ritter, Held. Der Rumpf streckt sich; 
Brust erweitert sich wie bei Kühnheit; Auge lebhaft geöffnet; Kopf hoch; 
Gang fest, grosse Schritte. 
Macduif (tritt auf):  
„Der Lärm ist dorthin! zeige dich, 'l'yrann! 
Fällst du von einer andern Hand als meiner, 
S0 plagen mich die Geister meines Weibes 
Und meiner Kinder ruhelos.  
Maebeth V. 
Eintreten als Liebhaber. Mit gehobener Brust (Tat. XIII, 50) 
und mit ausgebreiteten Armen der Geliebten entgegeneilen; Augen leb- 
haft geöffnet, glänzend. Vor allem ist zu beachten, dass die Schritte 
gross und kräftig sind. Kurze, trippehule Schritte beeinträchtigen das 
Feuer des Ausdruckes ungemein. 
"So ist er endlich da, der Augenblick." 
Don Carlos. 
„Du bist's. "ich habe dich wieder." 
(Beatrice stürzt heraus und wirft sich in Don Manuels rlrme.) 
Braut von Messina.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.