Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1957081
Siebente 
Vorlesung. 
61 
scaphoideum), so genannt wegen der Aushöhlung seiner 
Unterlläche, durch welche es einem Schiffchen ähnlich er- 
scheint (rizäqr; Schiff, eiilng Form) (s, S, Fig. I8), ferner 
das Mondbein (L, Fig. 18) (os lunatum) und das drei- 
eckige Bein (os triangtilare) (C, Fig. I8), deren Gestalt 
schon aus ihren Namen ersichtlich ist, und endlich das Erb- 
senbein (os pisiforme) (P, Fig. I8), welches klein und 
rund wie eine Erbse gestaltet ist und nicht an der inneren, 
sondern an der vorderen Seite des dreieckigen Beines liegt 
(Fig. 19). Die vier Knochen der zweiten Reihe, auch wie- 
der von aussen nach innen aufgezählt, 
sind: das grosse und das kleine   f 
vieleckige Bein (os multangulunl   i: 
majus und minus) (T T, Fig. I8) das   
Köpfchenbein (os capitatum) (M,   i" 
Fig. I8) und das Hakenbein (os   
h amatu m) (U, Fig. I8). Wenn man    
am Skelett die Handwurzel in ihrer "gärt?! 
Gesamtheit von ihrer vorderen (der  
Hohlhand angehörigen) Fläche be-  il 8'    
trachtet, erkennt man, dass diese  f! in  l 
Fläche die Gestalt einer senkrecht Fig.18. 
verlaufenden Rinne darbietet, welche fflfnotäjfägiitseifi'  
innen durch den Vorsprung des Erb- in? fjäfsäiigbeesilhßjygrei 
senbeines in der oberen Reihe, durch eckiges Bein. P Erbsenbeiu.  
den Hakenfortsatz des Hakenbeines Zglfligfscxäisiiies  
  U Hakenbein. Unter der Hand- 
in der unteren Reihe, aussen durch wund 1, i, 3,  5diefünfix1iltel_ 
einen Vorsprung des grossen viel-  Zrkyiäggltfleslyill" 
eckigen Beines begrenzt erscheint. a 
Diese Rinne wird aber zum Kanal vervollständigt durch ein 
breites Band (das vordere Ringband der Handwurzel), welches 
wie eine Brücke sich von den Knochenvorsprüngen der inne- 
ren Seite zu dem äusseren hinüberspannt. Unter dißSvi-rr 
Brücke hin, in dem so gebildeten Kanal, verlaufen die 
Sehnen der Beugemuskeln für die Finger,  Muskeln, deren 
fleischiger Teil am Unterarm liegt, während "ihre Sehnen an
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.