Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1957064
Vorlesung. 
Sechste 
59 
Ober- und Unterarm beschrieben haben, aber hier liegt der 
Winkel entgegengesetzt, d. h. seine Oeffnung ist bei ruhig 
herabhängendem Arm nach innen, gegen die Körpermitte, 
sein Scheitel, der dem Griffelfortsatz der Speiche entspricht, 
nach aussen gerichtet. Wir können also die aufeinander- 
folgenden Knickungen, die der Arm an den Vereinigungs- 
stellen seiner drei Hauptabschnitte (Oberarm, Unterarm, Hand) 
darbietet, in folgenden iWorten zusammenfassen: Der Ober- 
arm steht von oben aussen nach unten innen schief, der 
Unterarm (bei der Supination) in umgekehrter Richtung von 
oben innen nach unten, aussen; die Hand endlich steht in 
gleicher Richtung wie der Oberarm von oben aussen nach 
unten innen schief. Der vom Ober- und Unterarm gebildete 
Winkel öffnet sich nach aussen, der vom Unterarm und Hand 
gebildete 
n ach 
innen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.