Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1957038
Sechste 
Vorlesung. 
F01": 
je n 
dir- 
n x" 
hxlr? 
um! 
in der Lage seiner Knochen ab, und ändert sich, 
1 diese gleichlaufend oder gekreuzt sindx YVenn 
in Supination steht (Fig. I6) und die Speiche also 
1 i 
xi 
H g 
ßluxl 
"Z2 
„ 
Z 
ß 1 
Z i 
f : 
j . 
Z ä 
g 2 
ß E 
Z4 . ; 
Ä", E 
x  1  
 02T? : 
l  x c 
1' 1 i 
x I 1 E 
e 3 5 
n; 1a. 
Ke-zkxzßr [Interarm in Supi- 
nznion Die Speiche und die 
apcichenhälfre der Hand sind 
durch schräge Striche schat- 
mm, Die Speiche ist der 
Pille gleichlaufend. 
 
. 
. 
 
  
l 
l 
11 
l 
 i 
1 
V 
ä 
ä 
ä 
E 
 
i 
r 
l 
i 
. 
ä Q 
ä, "z; 
I .1?  
C 
I  
1 Y a 
Fig. 17. 
Rechter Unterarm in Pro- 
nation. DieSpeiche (schat- 
tiert) kreuzt die Elle, und 
die Speichenseite der 
Hand (schatriert) ist nach 
innen gekehrt. 
l-Ille gleichgerichtet und von ihr durch einen breiten 
znknuchenraum getrennt ist, ist die Gestalt des Unter- 
lrerurtj dass wir an ihm zwei Ränder, einen äusseren 
mil  
ZNNiSufhv 
armr-s U
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.