Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956958
48 
Fünfte Vorlesung. 
(i I und 12 Fig. I3.) Dieses Köpfchen trägt an seinem oberen 
Ende eine "flache, schalenartige Vertiefung, in die das Köpf- 
chen des Oberarmbeines hineinpasst. 
 Wir sehen also, dass das Ellenb0genge- 
 lenk von seiten des Oberarmbeines durch 
Myilfi "s u eine quere Reihe von Vorsprüngen, von seiten 
 1515)„ der Unterarmknochen durch eine Reihe diesen 
 Vorsprungeii entsprechender Vertiefungen ge- 
Lif 3'  bildet wird, in der "Weise dass eine Art Ver- 
. Ä _ J 
G  '   
_   zahnung, ein quergestelltes Scharnier ent- 
 "F1.   
 3-, steht (Fig. 14). Daraus folgt unmittelbar, dass 
li   diese Anordnung der Einzelteile keinerlei seit- 
; t Iiäi     
 (f  j liche Verschiebung und keine Seitenbewegung 
 : "50 
   g ,  g 
  der Knochen ermöglicht es sindim Ellenbogen- 
  s:  
 i)  gelenk nur Bewegungen von vorne nach hinten 
 i      
_ i!  inoglich; die Bewegung nach vorne, bei der 
 lllvliilm    
 Q  der Unterarm sich dem Oberarm nahert, ist 
t      
 die Beugung, die entgegengesetzte die 
  .21 
  Streckung 
9 V .3 NEU C,- 
Fig.13. Die Anordnung der Bänder, d. h. die 
K ehe de U ter-      
axm IKÖiPQQdC, sehnige Kapsel, die die Knochen mit einander 
Elle. 2Grossehalb-     
mondßrmige verbindet, ubt auf die Art der Gelenkbe- 
Grube 3 Kleine wegung, wie wir sie aus der Gestalt der 
halbmondformige   
Grube (in Verbin- Knochenenden ableiten konnten, keinen än- 
clung mit der S e'-   
ehe, 4Enenboäe; dernden Einiluss aus. Die Kapsel besteht 
fomam O 1470m" an der äusseren und inneren Seite aus sehr 
fortsatz. 7 Zwischen- 
kiwChenraum-SUII- straff gespannten kurzen Bandmassen die 'ede 
teres Ende der Elle  l   i J 
mit dem GriHelfoi-i- Seitenbewegung verhindern, ist dagegen vorne 
xat  10 K6   
ld; Speiche. rfler und hinten schlaff und vermag weder die 
bfsllfigeäifeäällg, Beugung noch die Streckung irgendwie ein- 
und 13 im SVOT- zuschränken. Diese beiden Bewegungen wer- 
sprung für die. ehne    
des zweiköpflgen den erst durch die Beruhrung der knochernen 
Armmuskels. 14    
Ansatzpunkt des Teile der Elle mit dem Oberarmbein gehemmt, 
runde" Einwäm- Die Beugung geht so weit, bis der Kronen- 
rollers. 15 Unteres   
Ende der Speiche fortsatz in die Kronengrube gelangt und an 
mit seinem Griffel-  
fomat, (16, den Grund derselben anstosst, und da das
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.