Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956751
28 
Dritte 
Vorlesung. 
Einschnitte für 
verschnwlzen. 
die 
sechste 
und 
siebente 
Rippe fast in 
einen 
Es genügt nicht, das Brustbein als einzelnen Knochen 
zu kennen; wir müssen auch genau die Lage feststellen, 
welche es im unversehrtem Körper gegenüber den übrigen 
Brustorganen inne hat. Die Richtung des Brustbeins ist nicht 
senkrecht, sondern deutlich schief; d. 11., 
' der obere Teil desselben liegt der Wirbel- 
, p säule iläher- als der untere; man kann das 
2  '  genauer ausdrücken, wenn man sagt, das 
 Brustbein bildet mit einer durch sein unteres 
M  Ende gelegten senkrechten Linie einen 
 "r Winkel von 15-20 Grad (Winkel x in 
Fig. 8) und also mit der durch denselben 
Punkt gelegten WVagerechten einen Winkel 
von 70-75 Grad (Winkel y in Fig. S). S0 
Umriifgifgnung ist die Richtung des Brustbeines beim Mann; 
des verhahens des beim Weib ist sie weniger schief, nähert 
 fähig; sich mehr der Senkrechten, in einer Weise, 
{Zisvflraläzäizbflifbegr welche die Künstler oft zu übertreiben 
Zweiter Brustwirbel, pflegen, um dem oberen Teil des weiblichen 
ljgefjiäjßeilffäßli Brustkorbes eine grössere Rundung zu geben. 
äfrhgrsulifßäbl? Um die Lageverhältnisse des Brustbeines 
 gegenüber dem übrigen Brustkorb genau 
Winkel. welche die festzustellen, müssen wir noch bestimmen, 
sgiiiifheiillznfbeiiäs in welcher Höhe der Wirbelsäule seine beiden 
figjfjnfffdjij Enden sich befinden; der obere Rand des 
das "m" Ems (a) Brtistbeines entspricht nicht dem ersten, son- 
iälÄiÜeEÄ-o dern dem zweiten Brustwirbel, oder der 
Bandscheibe zwischen zweitem und drittem, 
Yd. h., eine durch den oberen Rand des Brustbeines gelegte 
waagerechte Ebene würde den zweiten Brustwirbel in der 
Mitte oder an seinem unteren Ende schneiden; eine wage- 
rechte Ebene, die durch seinen unteren Rand ginge, würde 
auf den zehnten Brustwirlael treffen. 
Die Länge des Brustbeins beträgt im Mittel beim Er-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.