Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1959065
Fiinfundzwanzigste Vorlesung. 
259 
Unterseite der Haut anheften. Dieser Muskel senkt also den 
Mundwinkel; er macht folglich die Lippenlinie nach unten 
und aussen schief und zieht ausserdem das untere Ende der 
Nasenlippenfalte nach unten, so dass diese Falte fast gerad- 
linig wird, mit Ausnahme ihres unteren Endes, welches in 
leichter Krümmungum den Mundwinkel umbiegt. 
Der durch diese Veränderungen erzeugte Ausdruck ist, 
wenn sie wenig ausgesprochen sind, Traurig- 
keit, wenn sie stärker ausgeprägt sind, Ver- 
achtung. Wir haben oben gesehen, dass 
der halbe Schluss der Lider häuiig den 
Ausdruck der Verachtung vervollständigt 
(s. Seite 248).   
Die Figur 76, nach Duchenne, gibt 
den durch Verkürzung der beiden drei-  
eckigen Muskeln allein erzeugten Ausdruck LAJ 
der Unzufriedenheit und Verachtung deut- "  
lich wieder. Die Senkung des Mund- Fig- 77. 
Winkels ist bezeichnend und die bei der scgiginüe'vglzciiüiifm 
Versuchsperson stark ausgebildete Nasen- 
lippenfalte erscheint in der eben angegebenen Weise in ihrem 
Verlauf und der Gestalt ihres unteren Endes verändert. 
Das Umrissbild, Fig. 77, gibt sozusagen die in Linien 
gefasste Formel für den Ausdruck der Verachtung, indem 
sie nach der vorhergehenden Abbildung den unteren Teil 
der Nasenlippenfalte und die gleich gekrümmten Falten, die 
unter ihrem Ende entstehen, hervorhebt. 
II. Viereckiger Unterlippenmuskel (Musc. 
quadratus labii minoris). Dieser Muskel (17, Fig.62), 
der zum Teil durch die Grundlinie des vorhergehenden be- 
deckt ist, setzt sich wie dieser an den vorderen Teil des 
wagerechten Unterkieferastes an. Seine Fasern steigen von 
da schräg nach Oben und innen, um sich an der ganzen 
Länge der Unterlippe anzuheften. 
Er zieht die Unterlippe herab und wendet sie mehr oder 
weniger stark um, bis zu der bezeichnenden Grimasse eines
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.