Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1959059
258 
Fünfundzwanzigste 
Vorlesung. 
kürzen (innerer Ringmuskel), so schliessen sie die Mund- 
Öffnung fest und pressen die Lippen gegen die Zähne, so 
dass der Saum des Lippenrotes mehr oder weniger ver- 
schwindet. Es ergibt sich die Bewegung, die man gemein- 
hin als-aZusammenkneifen der Lippem) bezeichnet. Wenn 
die ersteren (der äussere Ringmuskel) sich zusammenziehen, 
treiben sie die Lippen nach vorne und machen ihre Oeffnung 
wulstig und rund, das ist 
 die Bewegung: die man 
 J-ß "I! if-ii iiräl;    
 das rAufwerfen der Lip- 
 pen) nennt" 
iät-J-"äilrll     r   r.      
   Hi,  Wir werden nicht weiter 
 "rßäigiiiiji,  bei dem Muskel verweilen, 
          
   welcher die F leischteile 
 i;  '2-  der YVanoren und damit 
 7' Ä die beitenwand der Mund- 
 .ß3   höhle bildet. Dieser Mus- 
    kel, der Trompeter- 
iW11:iaiiälaieifi.  e"  1'   
tagt;wirigäiilaiitiisriiti.   m u S k ß 1 (13 u C C 1 11 a t 0 1') 
            
  ubt 861118 Wirkung nur 
   
wüüilllmäilljlgktgl,  "Ef-Tülkgighiil; innerhalb dei Backen- 
ivlii; .1  '11"   
"i "lllfiflgliiläßtt  hohlung aus. S0 spielt er 
  eine wichtige Rolle beim 
Fie 76' Kauen da er die Bi 
 , ssen, 
Wirkung des dreieckigen Unterlippenmuskcls (Vcr-   
achtung. Unzufriedenheit). dle aus der Zahnrelhe 
  herausfallen, wieder unter 
die Zahnkronen bringt, und beteiligt sich auch bei der 
Lautgebung und beim Spielen von Blasinstrumenten (daher 
sein Name), denn seine Verkürzung drängt die Luft, welche 
die Wangen aufbläht, aus dem Munde heraus. 
I0. Dreieckiger Lippenmuskel (triangularis 
oris). Dieser Muskel gehört der Unterlippe an. Er bildet 
(I6, lieig." 62) ein kleines fleischiges Dreieck, dessen Grund- 
fläche am Unterkiefer nach aussen von der Kinnfuge sich 
ansetzt. Von da laufen die Fasern gegen den Mundwinkel 
zusammen, wo sie sich mit der Spitze des Dreiecks an die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.