Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956583
Erste 
Abteilung. 
Skelett, 
Gelenke, 
Proportionen. 
Zweite 
Vorlesung. 
Inhalt: Osteologie und Arthrologie.  Anatomische Kunstausdrücke und 
ihre Bedeutung. Von den Knochen im allgemeinen.  Knochen und 
Knorpel.  Mittellinie des Gerippes; Wirbelsäule  Wirbel; Gelenk- 
verbindungen derselben.  Bewegungen des Kopfes.  Krümmungen 
der WVirbelsäillr-r.  Form und Massverhiiltnisse derselben. 
Wie früher auseinandergesetzt worden, haben wir bei 
Betrachtung des Skeletts vielerlei Formen uns einzuprägen 
und uns Rechenschaft abzulegen über den Mechanismus der 
Bewegungen und Stellungen, und zugleich die Proportionen 
des Körpers kennen zu lernen. Darin liegt schon ausge- 
sprochen, wie wichtig die Kenntnis der Osteologie (Kno- 
chenlehre) (von oglsor und Äoyog) und der Arthrologie, 
der Gelenklehre (von agäguv und Äoyug) ist. Wenn man die 
Rolle, welche diese Körperbestandteile im Leben spielen, 
kurz ausdrücken will, kann man die Knochen als Hebel 
für die Bewegungen bezeichnen, deren Drehpunkte die Ge- 
lenke darstellen; die an diesen Hebeln wirkenden Kräfte 
sind die Muskeln.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.