Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1958425
Vorlesung. 
Zwanzigste 
195 
kleinen, entsprechend dem Verlauf des fünften Mittelhand- 
knochens senkrecht angeordneten Muskeln, das sind: der 
Abzieher des kleinen Fingers (Abductor digiti minimi) 
(28, Fig. 55) der von dem Erbsenbein an die Aussenseite des 
Grundes vom ersten Glied des kleinen Fingers verläuft, und 
der kurzeBeuger des kleinen Fingers (Flexor brevis 
digiti rn ini mi) (27, Fig. 55), der vom Vorsprung des Haken- 
beines an die Innenseite desselben Gliedes geht, sowie endlich 
der Entgegensteller des kleinen Fingers (Opponens 
digiti minimi), der vom Hakenbein entspringt und sich an der 
ganzen Länge des fünften Mittelhandknochens ansetzt, derart, 
dass seine Verkürzung den ganzen kleinen Finger leicht gegen 
die Hohlhand zieht und ihn bis zu einem gewissen Grade 
dem Daumen gegenübersteht. 
3. Die Muskeln der Mitte der Hohlhand sind von zweierlei 
Art. Die einen sind in der Mitte der Beugesehnen ange- 
ordnet und bilden kleine, lange Fleischkörper, die man in 
ihrer Gestalt mit Regenwürrnern verglichen hat, daher ihr 
Name Regenwurmmuskeln (Musculi lumbricales); die 
anderen liegen in den Zwischenknochenräumen und heissen 
deshalb Zwischenknochenmuskeln.  
Die Regenwurmmuskeln, wie sie Fig. 55 (23) zeigt, 
sind zu vieren vorhanden, einer für jeden Finger mit Aus- 
nahme des Daumens. Ihr oberes Ende, ihr Ursprung findet 
sich an der entsprechenden Sehne des tiefen Fingerbeugers; 
von da steigen sie in schiefer Richtung an den Aussenrand 
des ersten Gliedes eines jeden Fingers herab. Hier setzt 
sich die Sehne des Regenwurmmuskels an das Fingerglied 
an , als dessen Beugemuskel er wirkt; Wir finden folglich 
für jedes einzelne der drei Fingerglieder einen gesonderten 
Beugemuskel (s. Seite 186). Ausserdem verlängert sich die 
Sehne des Regenwurmrnuskels bis auf den Rücken des Fingers, 
wo sie sich mit einer der Seitenzacken der entsprechenden 
Strecksehne vereinigt, mit der sie an die Rücküäche des 
dritten Fingergliedes gelangt und dieses mit strecken hilft. 
Die Zwischenknochenmuskeln (Musculi inter-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.