Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1958050
158 
Fünfzehnte Vorlesung. 
Der grade Bauchmuskel wirkt als Rumpfbeuger; d. h. er 
zieht den Brustkorb herab und nähert ihn dem Schzunbein 
unter gleichzeitiger Beugung der Wirbelsäule. 
Das unterste Ende des graden Bauchmuskels wird von 
einem kleinen Muskel, dem Pyramidenmuskel bedeckt (I4, 
Fig. 5I), der unter der Haut der Schambeingegend nicht 
sichtbar ist, weil hier stets eine Lage von Fettgewebe unter 
der Haut liegt. Dieser Muskel, den wir hier also nur bei- 
läufig erwähnen, bildet zu beiden Seiten der Mittellinie je 
einen kleinen dreieckigen Fleischkörper, dessen Grundfläche 
am Schambein angeheftet ist und dessen Spitze in eine kurze 
Sehne ausläuft, welche in die weisse Linie, die durch Ver- 
Hechtung der Aponeurose der Bauchmuskeln gebildete Mittel- 
naht übergeht.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.