Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1957979
150 
Vorlesung. 
Fünfzehnte 
lange, breite und kurze Muskeln; die langen Muskeln 
bestehen im allgemeinen aus einem spindelförmigen Fleisch- 
körper und aus seilähnlichen Sehnen und sind um die Haupt-- 
abschnitte der Gliedmassen (Oher- und Unterarm, Ober- und 
Unterschenkel), verteilt.  Die breiten Muskeln haben 
einen platten, ausgebreiteten Fleischkörper, und flache häutige 
Sehnen und sind fast ausschliesslich am Rumpf angebracht, 
(Brustmuskeln, grosser Rückenmuskel, Kapuzenmuskel  
die kurzen Muskeln endlich haben oft gar keine Sehnen, 
d. h. sie bestehen aus einem wenig ausgedehnten Fleisch- 
körper, der sich unmittelbar an den Knochen anheftet und 
finden sich namentlich an den Endstücken der Gliedmassen 
(Hand und Fuss), sowie im Gesicht.  
2. Bezüglich der Lage unterscheiden wir oberflächliche 
und tiefe Muskeln. Die oberflächlichen Muskeln sind an dem 
enthäuteten Körper vollkommen sichtbar und es zeichnen 
sich deshalb ihre Fleischkörper und ihre Sehnen zum gröss- 
ten Teil mit allen Einzelheiten am uhversehrten Körper ab. 
Diese oberflächlichen Muskeln werden wir als0_hier sorg- 
fältig zu beschreiben haben, in Bezug auf Ansatzstellen, 
Form und Wirkung; die tiefen, unter den eben genannten 
liegenden Muskeln bilden Fleischmassen, welche sich äusser- 
lich- nur dadurch abzeichnen, dass sie Vertiefungen im 
Knochengerüst ausfüllen und die oberen Muskelschichten vor- 
wölben. Für den Künstler genügen einige Angaben über 
diese Muskelmassen, ohne dass wir gezwungen wären, die 
Ansatzpunkte und die Formen jedes einzelnen Muskels in 
diesen Fleischmassen genau zu beachten. 
Muskeln 
des 
Rumpfes. 
Wir werden in diesem Kapitel die vorderen Rumpf- 
muskeln (Brust und Baueh), die Rücken- und die Nacken- 
muskeln beschreiben. Der Muskel, Welcher die Seitenteile 
des Rumpfes bedeckt, der grosse Sägemuskel kann erst nach 
Beschreibung der Schulter- und Achselmuskeln besprochen 
werden. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.