Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der Anatomie für Künstler
Person:
Duval, Mathias Neelsen, Friedrich Carl Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1956005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1957391
92 
Vorlesung. 
Neunte 
Oberfläche des Steines entfernt wird, kann man bei starkem 
Zug an der Schnur den Stein aufheben und von der Stelle 
rücken, weil der Luftdruck genügt, um die Lederscheibe und 
den Stein, zwischen welchen keine Luft vorhanden ist, an- 
einandergedrückt zu halten.  
Der Schenkelkopf befindet sich nun aber in der Gelenk- 
pfanne unter ganz gleichartigen Verhältnissen, wie die eben 
angegebenen. Einerseits ist der Schenkelkopf genau in den 
Grund der Pfanne hineingepasst und berührt denselben überall 
vollständig, da die Unregelmässigkeiten, die die Pfanne am 
Skelett zeigt, durch Fettpolster ausgeglichen werden; anderer- 
seits schmiegt sich der Rand der Pfanne ganz eng an den 
Grund des Schenkelkopfes an und entspricht so dem Rand 
des Schröpfkopfes, von dem eben in einem Beispiel gesprochen 
wurde. Da also zwischen den beiden Gelenkflächen, wenn 
sie sich von einander entfernen würden, ein leerer Raum 
entstehen müsste, und, da die Luft nicht zwischen sie ein- 
dringen kann, haften sie sehr fest aneinander und können 
nur aneinander gleiten, indem der Kopf sich in der Pfanne 
dreht.  Aber, wenn auf irgend eine Weise der Luft Zu- 
tritt zwischen die beiden Gelenkflächen gestattet wird, lösen 
sie sich sofort von einander, da dann der Luftdruck innerhalb 
wie ausserhalb der Gelenkhöhle gleich wirkt.  Der klassische 
Versuch, der diese Thatsache beweist, wurde von den Ge- 
brüdern Weber in Leipzig angestellt und kann in folgender 
Weise wiederholt werden: An einem in der Schultergegend 
aufgehängten Körper zerschneidet man die Weichteile, Haut 
und Muskeln in der Umgebung des Hüftgelenkes und ent- 
fernt dieselben, so dass die Gelenkkapsel blossliegt; Wenn 
man dann die Kapsel selbst ringförmig in ihrer ganzen Dicke 
durchtrennt, findet man, dass das Bein nicht herabsinkt, ob- 
wohl kein Band den Oberschenkel mehr an das Becken 
heftet, (denn das runde Band kann hier nicht gerechnet 
werden, da es ein Herausgleiten des Schenkels aus der Pfanne 
leicht zulässt), der Luftdruck hält also die beiden Gelenk- 
Hächen in Berührung. Und thatsächlich hört man, wenn
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.