Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schönheit und Fehler der menschlichen Gestalt
Person:
Brücke, Ernst Wilhelm Paar, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1954161
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1954963
54 
Sie geben lebhafter bewegte, weniger strenge Linien als 
die Hände, deren Finger sich gleichmässig verjüngen. Be- 
sonders bemerklich ist dies, wenn die Finger massig ge- 
beugt, dabei aber gegen die Hand überstreckt sind. Diese 
Ueberstreckung der Finger gegen die Hand kann die Kunst 
ungescheut darstellen, WO sie es für ihre Zwecke am Platze 
hält; denn sie ist beim weiblichen Geschlechte als normal 
zu betrachten und kommt auch bei Männern nicht selten 
vor, macht aber hier den Eindruck der Weichlichkeit, des 
Weibischen. Eine geringere aber auch noch als normal zu 
betrachtende Ueberstreckung, die passiv, durch Druck auf 
die Fingerbeeren jederzeit hervorgebracht werden kann, 
kommt vor zwischen letztem und mittlerem Fingerglied. 
In Rücksicht auf den Ansatz der Finger an die Hand 
ist zu erwähnen, dass ein scharfer, gut getrennter Einsatz 
bessere Linien gibt, als die Hände, bei denen die Finger 
an ihrer Basis durch schwimmhautartige Hautfalten zusam- 
menhängen. Die Silhouette der Hand mit getrennten Fingern 
soll zwischen den Fingern nicht Abschlüsse durch Spitz- 
bögen oder spitze Winkel zeigen, sondern Abschlüsse durch 
quere Linien, mit denen die absteigenden Contouren der 
Finger rechte oder mehr oder weniger stumpfe Winkel bilden. 
Ich muss diesen Abschnitt mit einer Warnung schliessen: 
Arm und Hand findet man an Frauen oft noch in grosser 
Schönheit in einem Alter, in dem ihr übriger Körper nicht 
mehr zur Darstellung des Nackten geeignet ist. ja bisweilen 
hat sich der Arm erst später so vortheilhaft entwickelt. 
Der Bildhauer soll sich nicht verführen lassen, einen solchen 
Arm da zu benützen, wo es sich um die Darstellung jugend- 
licher Blüthe handelt. Der Arm der Klio, die in Mailand 
Cavour's Namen auf sein Monument schreibt, hat die 
Bewunderung von Tausenden von Beschauern erregt, aber 
er gehört eben einer erfahrenen Dame an, wie es Klio 
ist, und nicht einer jugendlichen Schönheit. 
Diese Haltbarkeit eines schönen Armes ist indessen 
auch bei gesunden, kräftigen und gut genährten Frauen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.