Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schönheit und Fehler der menschlichen Gestalt
Person:
Brücke, Ernst Wilhelm Paar, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1954161
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1954603
am Sehulterblatte befestigt, und zwar an letzterem so, 
dass seine Anheftung über den inneren Rand des Akromion 
und längs der inneren (oberen) Lefze der Schulterblatt- 
gräte verfolgt werden kann. Bei seiner Contraction hebt 
er die Schulter und dreht, wenn keine Gegenwirkung vor- 
handen ist, das Schulterblatt so um eine von vorne nach 
hinten verlaufende Axe, dass dessen oberer Theil der 
Wirbelsäule mehr genähert, der untere Winkel mehr nach 
aussen gestellt wird. Es ist wesentlich der obere Theil des 
lFig  
Muskels, welcher sich bei dieser Action verkürzt, wäihrend 
die UHtCfC Partie die Sehulterblattgräite nur nach unten 
und innen festhält. 
Fig. I zeigt die Muskulatur der Rückseite des Rumpfes. 
Die Fasern des Mönchskappeximuskels sind mit I I I 
bezeichnet. 2 2 sind die Fasern des Deltamuskels, welche 
sich denen des Mönchskappenmuskels gegenüber an den 
äusseren (unteren) Rand der Schulterblattgräte ansetzen. 
Gilt es den Arm zu bewegen, so können sie mit denen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.