Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schönheit und Fehler der menschlichen Gestalt
Person:
Brücke, Ernst Wilhelm Paar, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1954161
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1954496
Kopf 
und 
Hals. 
In Rücksicht auf keinen Theii des menschlichen 
Körpers weichen die Ansichten über das, was schön ist, 
so sehr von einander ab, als in Rücksicht auf den Kopf, 
insonderheit auf das Gesicht. Es ist dies begreiflich, da hier 
Ausdruck und Charakteristik so sehr bestimmend wirken. 
Da 
ES 
sich 
diesem Buche 
IlL11' 
um die künstlerische Dar 
Stellung handelt, so sind für uns die Meinungsverschieden- 
heiten über einzelne lebende Gesichter oder deren Abbilder 
von untergeordneter Bedeutung gegenüber der schwer- 
wiegenden Thatsache, dass Sculptur und Malerei in ihren 
Ansprüchen Wesentlich von einander abweichen. 
Abgesehen von dem Einflüsse, den die Färbung als 
solche auf den Beschauer ausübt, wird der Unterschied 
namentlich dadurch bedingt, dass das Auge, welches im 
Bilde eine so grosse Bedeutung hat, in der Statue und 
in der Büste so viel von seiner Wirkung verliert. Ueber- 
dies muss der Bildhauer verlangen, dass der Kopf von 
guter Wirkung sei, er mag von welcher Seite immer ange- 
sehen werden, während der Maler zufrieden ist, wenn er 
nur eine gute Ansicht findet, diejenige, welche er eben 
darstellen will. Der Bildhauer muss ferner trachten Formen 
darzustellen, die unter wechselnder Beleuchtung 
wechselndem Standpunkte des Beschauers durch 
und bei 
Verthci-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.