Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schönheit und Fehler der menschlichen Gestalt
Person:
Brücke, Ernst Wilhelm Paar, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1954161
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1955710
129 
Bei einzelnen Individuen und bei gewissen Stellungen 
können Beine, deren Knie etwas weiter nach rückwärts 
steht, als es nach der obigen Regel der Fall sein soll, 
recht gute Linien geben. U01 den Verlauf der erwähnten 
Hilfslinie zu zeigen, habe ich sie in Lintenstehende Holz- 
Schnitte hineingezeichnet. Fig. 26 stellt das Bein eines 
Mannes, Fig. 27 das eines Weibes dar, beide nach Photo- 
Irjg. 
Fig" 
graphien, die vom Leben abgenommen waren. Man könnte 
einwenden, dass beide Figuren nic11t reine Profllstellungen 
sind, für das Bein ist dies aber dennoch der Fall. Die 
NVendung, welche etwas von der Rückseite zeigt, liegt bei 
beiden Figuren im Hüftgelenk. 
Abgesehen von den Beinen, bei denen das vordere 
Kreuzband des Kniegclenkes zu lang ist, gibt es noch 
eine andere Art von fehlerhaften Beinen, deren Anomalie 
gleichfalls in der Profrlansicht zu Tage tritt. Sie sehen aus 
Brücke; Schönheit. und Fehler d. mcnt-iclll. Liuslult. 9
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.