Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Schönheit und Fehler der menschlichen Gestalt
Person:
Brücke, Ernst Wilhelm Paar, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1954161
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1955458
103 
der Tasche verlassen und in die vordere 
dass von hier an nach abwärts der Muskel 
übergehen, so 
nur durch eine 
von den Muskeln unabhängige bindegewebige Schicht, die 
sogenannte quere Bauchbinde (Fascia trauszmrsa aädzmzinisj 
und durch das sogenannte Bauchfell (Peritonrzezun) von der 
Leibeshöhle geschieden ist. Etwa in der Höhe dieser Stelle 
liegt der Knick der typischen antiken Beckeniinie. Sollte 
Fig- 
Fig. 
 W  x 
   (ff-Ä m ,     
xiäwäiwfäüw  
 NL     
     
qwmlmräyägg. 
tßimjgiäiyältälßiüii 
 
HI.     Äiwxw 
W . Firäxäixg  7T" w vW-Piä 
 , 1x ä V31";  VM ,.2lf5  
, 
muskelkräftigen Geschlechte dieser 
mehr beeinflusst haben als bei Lms? 
bei einem unbehosten, 
Wechsel die ObCFHäChC 
tritt. Der rechte gerade Bauehmuskel ist in seiner ganzen Länge erhalten 
und die Fig. 19 zeigt ihn im Profile, von seiner Schmalseite unter Zahl 7, 
während ihn die Frontansicht, Fig. I8, unter Zahl I zeigt. Der linke gerade 
liauchmuskel ist in letzterer Figur von dem vorderen Blatte des sehnigen 
Ueherzuges, in welchem er liegt, bedeckt. Zahl 5 dieser Figur ist der schon 
früher bei der Beschreibung des Bauches als Spanner der Linea aläa 
erwähnte Pyramidenmuskel (jlfuxculus pyrrzuzidalis zzbdonzilzis). 
Die Zeichnungen sind nach denen copiert, die L. Hollstein in 
seiner vr-Xnatomie des Menschena, Berlin 1865, von den läauchmuskeln gibt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.