Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1953070
1""  K; 0 
lus die Dimensionen '54,  X- 
  , Q 3 4x 
aller Korpertelle ent- l 1,2  
wnrfnn werden kön-  
n x I rl 
nen. Man kann den 9"  K "I'M 4 i 10 
_ "L7" _ 
gewählten Modulus i _  
wieder in kleinere, i! Ä  ä 
gleichheitliche Teile  J  k ä 
gliedern, und so den 80" i f N i 20 2 
Kanonnochmehrver- 1 f E  
schärfen. DieGrund- ä if  : g 
lage für die Darstel- a X 5-9 j  gi j 2 
lung der Proportio- i k   v!     i  
nen auf den Figuren 70 : x A I A,  j] 50 1d. 
25111. 252 bildet die 2 XK j  K , j  g 
Einteilung der Kör- _l' K X   [K - g 
perhöhe in hun- E l Q t t J  i ET. E; 
dert Teile. Damit : l : E9 
  53 3  in 40 ß 
sind Vortelle gewon- E Q " 2 : j 
nen, die kaum durch E   i  i P8 
eine andere Methode E )  w; f g ä 
aufgewogen werden. E  : Z 
Dazu kommt, daß die ßo E:  l  K V50 g 
Anthropologie die i t r] J ä 
Menschen nach. der- :  1 N : g 
selben Methode mißt, : e g y 2 ä 
und daß die nämliche 40 ä I. R ä X  65 ä 
Methode auch schon  :  ä 
für die Bedürfnisse '11  i" 
der Künstler Anwen- ä E E ä; 
dnne gnfnnden nnn l x, E {'11 ä 
Sie ist ferner gänz- 3" E t   : 20  
lich objektiv und ver- li  . h j i- .2 
    i  _ i 1: 
bürgt am großere E51?" K l E "K ) E ä 
Wissnnsnnnfnlinnn   x-  E T" 311i. E 
Schärfe. DieFiguren E E E  
7'" i I i 80 N 
251 und 252 sind i I i 2 
nach dem Leben ge-    .233 
zeichnet, aber mit  g f n ü" 
Hilfe der Sknlnnnen- M1- i E. .7  
ren 2 und 245. Auch 10     ßo 
an ihnen ist Jede Ver- i i  
größerng und Mßs-   a n?  
Snng gestatten, Ohne l X l 
in?! ,Ö!  J bei 
Q 100
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.