Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1953067
 O0  lwlikld?"  
 H   w 0 
  44,2,  ä wie den Kristall, oder die Schöpfun- 
 g gen der Architektur. Abgesehen von 
 v i dieser streng wissenschaftlichen Auf- 
5 90   I 10 gabe verfolgt sie aber auch das rein 
t im" e E praktische Ziel, einfache Regeln 
S '  2 all'denendarzubieten,welchemensch- 
2 i) 2 liche oder andere Körper künstlerisch 
I? i X i  
g 5 C i gestalten wollen. Die folgenden An- 
 80 g ä 20 gaben sind nur von diesem letzten 
ä :  E praktischen Gesichtspunkt aus ge- 
g- 1 y Q macht. Praktische Bedürfnisse waren 
3 E Q ("I E es, welche die Proportionslehre des 
Uä 0 i X j I 39 menschlichen Kör ers eschaiien 
 X  I P  g 
11g _ , XX X E haben. Schon bei den Agyptern, die 
m i  -K E ja das Nilland mit Statuen über- 
ä i , Ä _   
g , ( : schuttet haben, stellte sich das Be- 
E 60 11  X, l, 40 dürfnis heraus, für die Herstellung 
g i   E ihrer menschlichen Bildwerke nach 
cn    
j E 1 E einer bestimmten Regel zu arbeiten. 
i 1   
ä E g ä: Selig Grielchen hatL Pomzxnßrl 
3 _ i 3 one en sog. anzentrager 
g, jo : g : 50 (Doryplzomts) hergestellt, welcher den 
ä; i  2 griechischen Künstlern zur Zeit des 
wg i   i PERIKLES und noch lange später der 
g. ä j i Kanon für ihre Schöpfungen gewesen 
ä V0 g  : sein soll. Die Griechen nahmen an, 
E1 4 g ' E 60 daß der menschliche Körper achtmal 
 i i höher sei als das Haupt, sie rech- 
Uä E ä neten mit der Köpfhöhe. Andere 
g E X E Künstler haben eine andere Einheit 
F; 50 i i, ä fg angenommen, so LEONBATISTA AL- 
o: i  g BERTI die Fußlange, Jomnnar die 
g i  1  
a: i  i Nase, CARUS die Rückgratslan e des 
e g 
m i  , i N b D M ß t b 
  r euge orenen. er a s a mit 
e i k i    1 
5 Z0 i X_ E 80 dem man mißt, ist aber an sich völlig 
3 1;,  E gleichgültig, denn es hat sich heraus- 
g l i gestellt, daß mit jedem solchen Modu- 
o  i i 
i  i   
i" - f l  
g i I]  1 Diesem Künstler zu Ehren gab 
 w i ,w i 9 0 SonAnow, der kenntnisreiche Direktor der 
 Boiliner Akademie der bildenden Künste, 
  561116111 großen Werk: "„Von den Maßen 
l U des Menschen nach Geschlecht und Alter" 
 k den Titel "Polyklet". 
O l   W93  100  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.