Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1952264
448 
Neunter 
Abschnitt. 
auch nach innen, unter die Sehnen des langen Streckers schiebt. Er 
spaltet sich dabei in vier kleine platte Muskelbauche, aus denen ebenso- 
viele Sehnen hervorgehen. Der am meisten nach oben liegende Bauch 
ist der stärkste, schickt seine Sehne zu der großen Zehe und wird des- 
halb auch als kurzer Großzehenstrecker bezeichnet. Die drei übrigen 
Muskelbäuche gehen zu der zweiten, dritten und vierten Zehe, die kleine 
geht leer aus. Die Sehnen des kurzen Streckers kreuzen unter solchen 
Fiä 
219. 
Der Fuß nach Entfernung 
Haut und Faseie 
der 
des Fußrückens. 
Umständen diejenigen des langen und legen sich in der Nähe des vor- 
deren Endes der Mittelfußknochen an den seitlichen Rand der anderen 
an (Fig. 219 Nr. 11 u. 14). Alle die erwähnten Einzelnheiten sind durch 
die Haut hindurch bei Bewegungen der Zehen zu sehen. 
Die äußeren Zwischenknochenmuskeln (Mm. interossei extemi, 
Fig. 111 Nr. 16), nach Abnahme der sie bedeckenden Fascie dargestellt, 
füllen die Spalten zwischen den Mittelfußknoehen aus und entspringen 
von den gegeneinander gerichteten Flächen. Die Muskeln verhalten sich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.