Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1951708
392 
Neunter Abschnitt. 
'der Hand, der Finger, und zur Pronation, die anderen zur Streckung 
und zur Supination. Scharf getrennt wie die Wirkung der Muskeln ist 
auch ihr Ursprung und ihr Verlauf. Die Beuger und die Pronatoren 
liegen in der Nähe des inneren Oberarmknorrens. Die ersteren bilden 
auf diese Weise den inneren und hinteren Umfang des Vorderarmes 
(Fig. 194 Nr.7,8u.9), die letzteren bilden die auf der äußeren Seite des 
Vorderarmes liegende Fleischmasse (Fig. 194 Nr. 10-42). Die Grenze der 
beiden Gruppen ist vorn in der Ellenbeuge; die Grenze auf der Rück- 
seite folgt der hinteren Kante der Elle, welche ihrer ganzen Länge nach 
durch die Haut hindurch zu fühlen ist und als eine Furche bemerkbar 
wird, die mit sanfter Biegung von dem Ellbogen gegen die Hand herab- 
zieht. Die Muskeln bedecken den äußeren Oberarmknorren so, daß nur 
seine hintere Fläche frei bleibt und überdies wegen der angehäuften 
Muskelmassen vertieft liegt (Fig. 186). Bei Frauen und Kindern wird 
diese Vertiefung in ein rundes Grübchen umgewandelt. Der an derselben 
Stelle prüfende Finger bemerkt sowohl den Gelenkspalt zwischen Speichen- 
köpfchen und Oberarm, als auch den rundlichen Umfang des Radius- 
köpfchens während der Drehbewegungen der Speiche. Der innere Ober- 
armknorren ist nach innen und hinten nur von der Haut bedeckt und 
selbst durch die Kleider zu fühlen. 
Die Form des Armes am Handgelenk rührt davon her, daß nahezu 
alle in der Nähe des Oberarmes entspringenden Muskeln ihr Fleisch ver- 
lieren und statt dessen lange, strangförmige Sehnen zu den Ansatzpunkten 
am Handgelenk oder den Fingern senden. Diese Sehnen gehen unter 
sehr starken Bändern hindurch zu ihrem Bestimmungsort und zwar die 
Beuger der Finger unter dem Hohlhandband, die Strecker unter dem 
Rückenband (Fig. 186 Nr.1?) 
Die 
Muskeln 
3,1l 
der 
Beugefläche 
des 
Vorderarmes. 
Sie sind in zwei übereinanderfolgenden Abteilungen angeordnet, von 
denen die oberflächliche unsere ganze Aufmerksamkeit verdient, während 
die tiefere, wenn auch für die Mechanik der Bewegungen von grosser 
Wichtigkeit, für die Formen doch nur als Masse wirkt. Die einzelnen 
Muskeln der oberiiachlichen Schichte sind nicht allein wegen ihrer ober- 
Hächlichen Lage deutlich zu sehen, sondern auch wegen der Fascie 
(Fig. 123 S. 235), die jeden "Muskel in ein besonderes Fach einschließt. 
Sie ist an allen folgenden Abbildungen der Armmuskulatur weggelassen. 
Die 
oberflächliche 
Schichte. 
Zählt 
nach auf , 
der erste: 
die Muskeln von der Ellenbeuge ausgehend der 
sie sich nach dem inneren Knorren zu folgen, 
man 
wie 
Reihe 
so ist
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.