Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1951393
Muskeln 
Rumpfes. 
des 
363 
so" daß ihre Fleischmasse, schließlich hoch emporgewölbt, die Dornfortsätze 
in einer tiefen Furche begräbt. 
Die an dem anatomischen Präparat so leicht verständlichen Formen des 
Trapezmuskels werden durch das Zurückziehen der Schulterblätter fast bis zur Un- 
kenntlichkeit entstellt. Sind sie sich soweit enähert als es durch den Muskelzu 
j g v g 
geschehen kann, dann existiert zwischen den inneren Schulterblatträndern nur ein 
schmaler Spalt, der ebenso lang als diese Ränder und tief eingesenkt ist. Die beiden 
'I'rapezmuskeln bilden im Bereich der Sehulterblätter nunmehr rundliche Wülste, 
die nach oben auseinander-weichen (Fig. 181); das ist leicht erklärlich, sie befinden 
sich in dem äußersten Grad der Verkürzung, weil die Ursprungs- und Ansatzpunkte 
sich ganz naheliegen. Die lindenhlattähnliche Sehnenraute in der Umgebung des 
    
    
  
      
      . 
     MM '39  
        
   Ääfiälaie "Q?  "Yiäiäfifiy: .,-eigii"ieai" 
        
.v     .24?         nffniztäf; Z    
    A1?-     
   .31;   2A;   
      
Fig. 179. Die Schulterblätter sind nach rückwärts gezogen. Die Trapezmuskeln 
treten zwischen den inneren Schnlterblatträndern als hochliegende Wülste hervor, 
die Dornfortsätze sind in einer tiefen Furche versteckt.  
S Schulterblatt; Q Deltamuskel; T Trapezmuskel; UUlnaris internus; VSh-eckmuskeln; 
W Strecker des Vorderarms. 
siebenten Halswirbels liegt dann tief zwischen den angeschwollenen Muskelbündeln, 
deren Grenzen schon bei mäßiger Anstrengung bemerkbar werden (Fig. 75 S. 141). 
Wirkt nur ein Trapezmuskel auf das Schulterblatt und den Arm, wie z. B. 
bei dem borghesischen Fechter, während der andere Arm nach vorn gestreckt 
und damit auch das Schulterblatt von seiner gewöhnlichen Stellung mehr an die 
Seitenüäche des Rumpfes gerückt ist, dann kommt in die Fläche des Rückens ein 
sehr großer Formenwechsel. Die veränderte Stellung der Schultern ist so charakte- 
ristisch und tritt durch den Mechanismus des Armgelenkes und der Muskeln mit 
solcher Naturnotwendigkeit ein, daß man von der Stellung der Schulterblätter an 
einer Statue auf die Stellung der fehlenden Arme schließen kann. Ein Anatom hat 
jüngst von diesem Gesichtspunkt aus die Venus von Milo einer erneuten Unter- 
suchung uriterworfenÄ ' 
1 C. HASSE, Die Venus von Milo. Eine Untersuchung auf dem Gebiete der 
Plastik und ein Versuch zur Wiederherstellung der Statue. Mit 4 Lxchtdruck- und 
4 lith. Tafeln. Jena. 1882. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.