Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1951385
362 
Achter 
Abschnitt. 
Bei dieser Drehung geht der untere Schulterblattwinkel nach außen, der 
Körper des Schulterblattes, welcher die Gelenkpfanne trägt, nach oben, 
und der innere Schulterblattrand stellt sich schief (vergl. die Fig. 178, an 
Fig- 
178. 
Rückenmuäkulatur 
des 
Stammes. 
welcher der eine Arm gehoben und die Drehung des Schulterblattes er- 
kennbar ist). Die Trapezmuskeln ziehen, wie schon erwähnt, auch die 
Arme nach rückwärts, dadurch daß sie die beiden Sehulterblätter der 
hinterenMittellinie des Rumpfes nähern. Je mehr die Schulterblätter 
nach rückwärts gehen, um so dicker werden die Trapezmuskeln (Fig. 179),
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.