Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1951327
356 
Achter Abschnitt. 
Muskels sich freilich sehr genähert sind. Je resistenter der Inhalt der 
Bauchhöhle, um so mehr kommt die Zusammenziehung der Bauchmuskeln 
den Bewegungen des Hebens zu gute. Deshalb füllt man instinktmäßig 
vor jeder Anstrengung durch eine tiefe Inspiration die Lungen mit Luft. 
Der Moment der höchsten Anstrengung der geraden Bauchmuskeln wah- 
rend des erwähnten Hebens aus der Strecklage in die Sitzlage ist auch 
Ä x ' 
J V K ä? MS ü, 
K Q 15  xi? 
(JXK 'I.RQNKJ)(W 
Auß. schiefer  f ) l 4 
Bauchmuskel    5 l j f z, 
 K X X51 ijxx; J 
 x X q  Seitenfurche 
 wßl, 
J x Y 9 ' 
 ' z J) 11 
Seitenfurche       ....Leistenlinie 
x  ' "i x 
.  ,r_  j 
  ;  437  I  
ä ) ä "  f 
Fig" 
176. 
Lebenden. 
Die Muskulatur des Bauches am 
Konturzeichnung zu Figur 28. 
der Zeitpunkt, um die durch die Inskriptionen entstandenen Muskel- 
vierecke zu studieren. Dann lassen sich leicht die einzelnen Formen in 
ruhigeren Stellungen verstehen. Einzelne Figuren der Antike, wie z. B. 
der Farnesische Herkules, der Torso des Belvedere zeigen die 
Gliederung der geraden Bauchmuskeln in einem hohen Grade von Über- 
treibung, namentlich die erste der beiden Genannten; bei dem borg- 
hesischen Fechter und bei dem Laokoon ist Maß gehalten. Bei den
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.