Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1951316
Rumpfes. 
des 
Muskeln 
355 
vorbeilaufen. An der Stelle der Zwischensehnen ist die Scheide fest mit den 
geraden Bauchmuskeln verwachsen und kann nur schwer mit dem Messer 
gelöst werden. Diese Muskeln sind an den1 anatomischen Präparat wie 
an dem Lebenden seitlich durch eine breite, vertiefte Rinne von der 
Fleischmasse der breiten Bauchmuskeln getrennt. Nach unten gegen das 
Leistenband läuft die Rinne in eine breite Fläche aus, welche sich nach 
der Schamgegend hin erstreckt; diese Rinne führt die Bezeichnung Seiten- 
furche (Sulcus Zateralis, Figg. 175 und 176). 
Die Wirkung der Bauchmuskeln. Die Bauchmuskeln verengern 
die Bauchhöhle und beugen den Rumpf. Werden nur die breiten Bauch- 
muskeln einer Seite in Zusammenziehung versetzt, so wird mit der Ver- 
engerung der betreffenden Seite gleichzeitig eine Drehung des Rumpfes 
herbeigeführt. Von diesen komplizierten Wirkungsarten läßt sich folgen- 
des Bild entwerfen. Die Muskeln der Bauchwand sind imstande, durch 
ihre Zusammenziehung auf die Eingeweide einen Druck auszuüben. Sie 
schnüren mit oder ohne Beihilfe des Zwerchfells den Inhalt der 
Unterleibshöhle zusammen. Man bezeichnet diesen Druck als "Bauch- 
presse". Die für die Gestalt des Körpers nächste Folge einer solchen 
Zusammenziehung der Bauchmuskeln besteht in einer Abflachung des 
Leibes. Dabei wird die Breite des Körpers in der Richtung der Weichen 
größer, denn der Druck auf die verschiebbaren Gedärme wirkt wesentlich 
von vorn nach hinten; sie werden nach der Seite gedrängt und ver- 
ursachen die Breitenzunahme des Rumpfes in dieser Gegend. Während 
dieses Druckes senkt sich die Oberbauchgegend, welche während der 
Ruhe mehr gewölbt war, schief einwärts gegen den Nabel hin. Unter 
dem Nabel flacht sich der Bauchmuskel etwas ab, ohne daß er sich gerade 
einwärts zöge. An dem Brustkorb markiert sich dabei der Rippenbogen, 
an dem Unterleib die Seitenfurche zwischen den geraden und den schiefen 
Bauchmuskeln (Fig. 175). Die weiße Linie verliert dagegen ihre Ver- 
tiefung.  Eine andere Wirkung der Bauchmuskeln, namentlich der 
geraden Bauchmuskeln besteht in dem Herbeiführen der Rumpfbeuge. 
Wenn die Muskeln beider Körperhälften zusammenwirken, so 
wird die Wirbelsäule nach vorn gebeugt" und die einzelnen 
Muskeln tragen um so mehr dazu bei, je näher sie der weißen 
Bauchlinie liegen. Die Bauchmuskeln sind also die Antagonisten 
der Rückenstrecker, und die geraden Bauchmuskeln unter ihnen die 
stärksten. Am deutlichsten läßt sich dies konstatieren bei dem Versuch, 
aus der Rückenlage ohne Hilfe der Hände und bei gestreckten Füßen 
sich zu erheben: Da spannen sich die beiden geraden Bauchmuskeln auf 
das Außerste, um den Brustkorb zu erheben, und ziehen als zwei breite 
vorspringende Bänder zum Schambein herab. Man bemerkt die einzelnen 
Ursprungszacken am fünften, sechsten und siebenten Rippenknorpel sowie 
sämtliche Zwischensehnen, welche bei der bedeutenden Verkürzung des 
23"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.