Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1951221
Breite 
Bauchmuskeln. 
Der äußere schiefe Bauchmuskel (M. obliquus abdomims extemus, 
Fig. 172 Nr.10,11 11.13) ist der oberste jener drei Muskeln, die an der 
Seite und vom Rücken her entspringen und mit dem größten Teil ihrer 
Sehnenfasern gegen die weiße Bauchlinie zustreben. Er entspringt mit 
acht fleischigen Zacken von den acht unteren Rippen; die vier oberen 
Zacken greifen zwischen die vier letzten Ursprungszacken des Säge- 
muskels, die vier unteren greifen zwischen die Rippenursprünge des brei- 
testen Rückenmuskels ein. Die Reihe dieser Ursprungszacken läufFfiicht 
gerade herab, sondern zieht allmählich nach rückwärts, so daß die achte 
Zacke, welche von der zwölften Rippe kommt, dicht an dem seitlichen 
Rande des breitesten Rückenmuskels liegt. Aus den Zacken setzt sich 
ein breiter Muskelbauch zusammen, der einen großen Abschnitt der Thorax- 
wand bedeckt. Die von den drei letzten Zacken kommenden Mühel- 
bündel steigen nur wenig geneigt zum Hüftbeinkamm herab (Fig. 172 bei 
Null), wo sie sich festsetzen. Die übrigen Muskelbündel nehmen eine 
mehr und mehr schiefe Richtung an und gehen in eine breite dünne 
Endsehne über, welche teils über die vordere Fläche des geraden Bauch- 
muskels weg zur Mittelrinne des Unterleibes gelangt, wo sie sich mit der 
entgegenkommenden der anderen Seite zu einem faserreichen Strange, 
genannt weiße Bauchlinie (Lima alba, Fig. 172 u. 68) verfilzt, teils gegen 
den Leistenbug herabsteigt, um mit einem umgebogenen Rande zu endigen. 
Dieser Rand spannt sich brückenförmig von dem vorderen, oberen 
Darmbeinstachel zu dem Höcker des Schambeines hin, entspricht der 
Grenze zwischen Unterbauchgegend und vorderer Fläche des Schenkels 
und wird auch Leistenband (Ligameaztum ingminale) genannt. 
Durch das Ineinandergreifen der Zacken des Sägemuskels und des 
äußeren schiefen Bauchmuskels entsteht eine doppelte Reihe von Er- 
höhungen. Die hintere, am meisten über das Relief der Haut hervor- 
springende Reihe gehört dem Sägemuskel an, die mehr flache, aber dafür 
etwas breitere, rührt von dem äußeren schiefen Bauchmuskel her. Die 
vier oberen Zacken des schiefen Bauchmuskels sind gegen die Sehne hin 
zwar allmählich auslaufend, jedoch scharf umschrieben, wie die Figur 172 
bei Nr.10 deutlich erkennen läßt. Sie erreichen den Rand des Brust- 
korbes nicht, sondern bleiben um so weiter von ihm entfernt, je höher 
sie liegen. Die zu dem Brustbein aufsteigenden Knorpel der sechsten 
bis zehnten Rippe werden bei forcierter Einatmung oder unter anderen 
Bedingungen, welche den Brustkorb erheben, durch die Bauchmuskeln 
hindurch sichtbar. Bei kräftiger Muskulatur erscheint dann an der 
Seitenwand des Brustkorbes eine dreifache Reihe von Erhebungen 
hintereinander, nämlich die zwei aus Muskelzacken gebildeten 
Reihen, und die dritte, am nächsten der Mittellinie des Körpers von
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.