Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1951184
342 
Achter Abschnitt. 
außen und vorn, sondern es dreht sich auch das Schlüsselbein ausgiebig 
um die vertikale Achse nach vorn. Damit verbindet sich ein Ansteigen 
des äußeren Schlüsselbeinendes, wodurch es nach vorn und oben gebracht 
wird.  Die obere Portion des Sägemuskels bewegt vorzugsweise das 
sternale Gelenk des Schlüsselbeines und zwar zieht sie das Schlüsselbein 
stark nach vorn. -Die Figur 24 S. 47 lasst leicht verstehen, daß bei der Zu- 
sammenziehung der oberen Portion, wodurch eine Änderung in der Lage des 
oberen Schulterblattwinkels hervorgebracht wird, auch das akromiale Ende 
des Schlüsselbeines seine Lage andern muß. Wird der Arm ganz erhoben, 
so daß er neben dem Kopf hoch hinaufragt, (1800 z maximale Erhebung), 
dann leistet der Sägemuskel unter Mitwirkung des oberen Teiles des 
Trapezius 300 (MOLLIER). Bei dem Aufheben des Armes schwellen des- 
halb die sichtbaren Zacken des Sagemuskels beträchtlich an, während sie 
bei dem Niedersinken des Armes sich abflachen. 
Damit der Sägemuskel das Schulterblatt an dem Brustkorb mit Kraft üxieren 
kann, müssen zunächst die Lungen durch Zurückhalten des Atems gefüllt und da- 
durch die Rippen festgestellt sein. Das ist eine unerläßliche Bedingung für einen 
forcierten Gebrauch der Gliedmaßenmuskeln. Hieraus wird es erklärlich, warum 
Lähmung des Sägernuskels die Kraft des Armes schwächt.  Alle bisher erwähnten 
Muskeln der Brust haben bei verstärkter Einatmung die Bedeutung von Ins pirations- 
muskeln. Man sieht deshalb Kinder, welche am Keuchhusten leiden, oder Er- 
wachsene, welche von Atemnot (Asthma) heimgesucht werden, unwillkürlich sich mit 
den Armen aufstemmen oder einen festen Körper umklammern, um den Arm samt 
dem Schulterblatt zu einem fixen Punkt zu machen, damit die Ursprünge der 
Muskeln den Brustkorb erweitern können, indem ihre Zacken das Brustbein und 
die einzelnen Rippen in die Höhe heben.  Der Sägemuskel besitzt bisweilen eine 
zehnte Zacke, welche von der neunten Rippe entspringt. Sie liegt dann unter dem 
breitesten Rückenmuskel verborgen. 
Muskeln 
des 
Thorax. 
Die ausschließlich dem Thorax zukommenden Muskeln, welche seine 
Wandung umgeben, entspringen teils von den Querfortsätzen der Wirbel, 
teils von den Rippen selbst. Zu ihnen gehören: 1) Die Zwischen- 
rippenmuskeln (Mm. intercostales), eine die Zwischenrippenräume ein- 
nehmende Muskulatur (siehe die Fig. 168, an welcher die von dem großen 
Sägemuskel nicht bedeckte Flache des Thorax die Zwischenrippenmuskeln 
erkennen laßt; -sie liegen in zwei Schichten übereinander).  2) Die 
Aufheber der Rippen (lllm. levatores aostarunz) sind platte, von den 
Querfortsätzen des letzten Halswirbels und der Brustwirbel bis zu dem 
letzten Brustwirbel herab entspringende kurze Muskeln, welche wie die 
vcrerwähnten von daraufliegenden Fleischschichten bedeckt sind. 
Zu dem System der Zwischenrippenmuskeln gehören noch die Querfortsatz- 
muskeln, welche in dem Bereich der Halswirbelsäule und der Lendenwirbelsäule
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.