Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1951174
Muskeln 
des 
Rumpfes. 
341 
dicht an dem Schulterblattwinkel durch die Haut und den breitesten 
Rückenmuskel hindurch ein langliches Grübchen. Es rührt teilweise da- 
von her, daß sich dicht aus den vereinigten unteren Zacken des Säge- 
muskels eine sonst untergeordnete kurze Sehne entwickelt, wodurch die 
Masse des Fleisches abnimmt, und der Muskel an dieser Stelle etwas 
von seinem früheren Umfang verliert. 
Fig. 168. Der vordere Sägemuskel auf den Torso des borghesischen Fechters 
gezeichnet. Das Schlüsselbein ist durchgeschnitten und das Schulterblatt nach der 
Seite abgezogen dargestellt.  
Der Sägemuskel ist kein mechanisch einheitlich wirkender Muskel. 
Er zerfällt streng genommen in eine obere Portion (Fig. 168 Nr.1), die 
aus den ersten drei Zacken besteht, und aus einer unteren Portion, aus 
den fünf untersten Zucken, gebildet, die sich durch besondere Stärke 
auszeichnen (Fig. 168 Nr.  Wenn die untere Portion sich zusammen- 
zieht, so rückt nicht allein der untere Winkel des Schulterblattes nach
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.