Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1951144
338 
Achter Abschnitt. 
Bei bestimmten Bewegungen hebt sich der große Brustmuskel von der 
knöchernen Wand des Brustkorbes beträchtlich ab, z. B. bei dem Vor- 
strecken des Armes. Dabei wandert die Achselhöhle ebenfalls mehr nach 
vorn, denn mit dem vorgestreckten Arme rückt auch das Schulterblatt, 
das die hintere Wand der Achselhöhle bildet, in eine andere Stellung. 
Kji l     
G); Brust-    X 
muskel f  ü x 
Br. Rücken-  
muskel Q Ä K 7 
 d, r X e ( 
Sägemuskel   X a7 
 V l j  
Y  
Rand des Brustkorbes   K g j 
Äuß. schief. Bauchmusk.   j 
Weiße Linie    j xd 
K i  
il 
 K 5 
x (J J    Bauchlinie 
 Ü" 5-  9 5   "Leistenbeuge 
S?  ' im "Sehenkelbeuge 
L. Wg "   
Fig. 167. Die Formen des großen Brustmuskels am Lebenden. Der rechte Arm ist 
erhoben, die Brust wie nach tiefer Einatmung. Konturzeichnung zu Figur 24. 
Bei kräftigen Männern verdickt sich der seitlich zur Achselhöhle auf- 
steigende Rand unmittelbar vor dem Übergang in die Sehne. In der 
Figur 165 ist diese Stelle fast übermäßig ausgeprägt. Diese Anschwellung 
kann so beträchtlich sein, daß sie den Anschein einer krankhaften Ver- 
dickung innerhalb der Fleischmasse vortäuscht. Die Anschwellung rührt 
davon her, daß die von der Brust herkommenden Fleischfasern sich an 
dieser Stelle zusammendrängen; es staut sich gleichsam die Flut aller
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.