Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1950350
Muskeln 
des Kopfes. 
259 
gedrungene Licht, und das im Auge entworfene Bild auffängt. Durch 
die Nervenfatsern des Sehnerven werden die so entstandenen Eindrücke 
nach dem Gehirn geleitet und zum Bewußtsein gebracht. 
Von diesen einzelnen Teilen des Augapfels verlangen einige etwas 
eingehendere Berücksichtigung. 
Die Hornhaut mit ihrer glatten kugeligen Krümmung, und der 
hinter ihr senkrecht zur Augenachse liegende Vorhang, die Iris, begren- 
zen miteinander einen kleinen Raum, die vordere Augenkammer 
(Fig. 132 Nr. 3). In diesen mit farbloser Flüssigkeit gefüllten Raum 
dringen von allen Seiten Lichtstrahlen; auch unser eigener Blick kann 
in ihn eindringen. Die Hornhaut macht auf den ersten Blick den Ein- 
druck, als 0b sie einen vollkommenen Kreis darstelle. Streng genommen, 
5 Deckfalte 
Thränenkaru 
1kel 4  
Nickhaut 
  _,1Obe1'es Lid 
 
5', xxx  2 Unteres Lid 
5' Orbitalteil des Lides 
Fiä 
133. 
vorn gesehen. 
Auge 
zeigt sie bei der Betrachtung von vorn eine Ellipse, deren großer querer 
Durchmesser 11,6 mm betragt, deren kleiner vertikaler um 0,6 mm weniger 
mißt. Wenn dieses Verhalten nur bei direkter Messung wahrnehmbar wird, 
so rührt dies davon her, daß das obere Segment unter dem oberen Lid 
verdeckt ist. Es ist ferner zu beachten, daß die Hornhaut nicht bei allen 
Menschen gleich groß ist. Gerade innerhalb der europäischen Bevölkerung 
kommen beträchtliche Größenunterschiede vor, wie die zwei Abbildungen 
(Figg. 135 u. 136) deutlich zeigen. Auf der Hornhaut entsteht bekannt- 
lich ein Lichtreflex. Er verdankt seine Entstehung dem Umstande, daß 
trotz der Durchsichtigkeit doch auch ein Teil des auffallenden Lichtes 
zurückgeworfen wird. Die Hornhaut verhalt sich wie eine gekrümmte 
Glastlache, welche den größten Teil der auffallenden Lichtstrahlen hin- 
durchläßt, einen kleinen Teil aber zurückwirft. 
Der Lichtreflex auf der Hornhaut rührt also von derselben Licht- 
quelle her, welche gleichzeitig ihre Strahlen auch in das Innere des Aug- 
apfels sendet. Die Form und der Ort des Reflexes hängt von der Stel- 
lung des Kopfes zu dem Lichte ab, ist also sehr wechselnd. Untersuchen 
wir den häufigsten Fall, unter welchem Porträte aufgefaßt werden, so ist 
17x:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.