Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1949263
150 
Fünfter 
Abschnitt. 
(Fig. 76 Nr. 7) an, welche seitlich an der Elle sitzt und als Inazlsura sigwzoides 
minor bezeichnet wird. Die untere befindet sich an dem unteren 
Ende der Vorderarmknochen, besitzt ebenfalls eine überknorpelte Gelenk- 
pfanne und einen entsprechenden Gelenkkopf. Der Gelenkkopf wird aber, 
im Gegensatz zu der oberen Gelenkverbindung, von der Elle und die 
Pfanne von der Speiche gebildet. 
Durch die Einrichtung dreier Gelenke, des Speiehengelenkes und 
der ebenerwahnten beiden Gelenke, werden erst die Drehungen der Hand 
ausführbar. Die Speiche dreht sich, sobald die entsprechenden Muskeln 
wirksam sind, um die feststehende Elle, und nachdem die Hand an der 
Speiche befestigt ist, muß die Hand die Rotationen mit ausführen; die 
Rotationen sind um so ausgiebiger, weil die Speiche kein geradliniger 
Knochen ist, sondern vom Hals angefangen sich der Art krümmt, daß 
ihr unteres Ende seitlich von dem oberen steht. Infolge dieser kaum 
Oberarm. 
Hintere Grube. 
Hintere Kapselwand. 
Rolle. 
Knorpelüberzug. 
Ansatz des 'l'riceps. 
Ellbogen.  
Fiä 
Durchschnitt durch 
das Ellbogengelenk. 
beachteten Eigenschaft beschreibt die Hand einen ansehnlichen Kreis- 
bogen. Verbindet sich diese Drehung der Hand mit derjenigen des Ober- 
arms und des Schulterblattes, dann sind Rotationen um 1800 möglich. 
Bei diesen Drehungen der Speiche ändert sich die ganze Gestalt des 
Vorderarmskeletes. Die bei ruhig herabhangendem Arm hinter- 
einander liegenden Knochen überschneiden sich und nehmen 
eine andere Stellung zu einander ein. Bei der Pronation der Hand, 
wobei der Rücken nach oben gewendet ist, dreht sich die Speiche und 
überschneidet das untere Ende der Elle. Die beiden Abbildungen Figg. 
81 und 82 zeigen die Pronation der Hand an einem linken Arm samt 
dem entsprechenden Schultergürtel und der entsprechenden Abteilung 
des Brustkorbes und zwar stellt die Fig. 81 die Pronation von vorn dar. 
Das untere Ende der Elle kreuzt die Speiche und verdeckt dieselbe; um- 
gekehrt verschwindet bei der Ansicht des pronierten Vorderarms von 
hinten (Fig. 82) das untere Ende der Speiche hinter dem Köpfchen der 
Elle. Diesen ganzen Vorgang kann jeder an seinem eigenen Arm be-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.