Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1949213
der 
Skelet 
Gliedmaßen. 
145 
Das 
Ellbogengelenk und der Einfluß seiner 
auf die Form des Arms. 
Bewegungen 
Im Ellbogengelenk sind drei Knochen beweglich untereinander ver- 
blinden, nämlich  
1) die Elle mit dem Oberarmknochen, in dem Ellbogengelenk, 
2) die Speiche mit dem Oberarmknochen, in dem Speichengelenk, 
3) die Elle und Speiche untereinander, in dem Ellen-Speichengelenk. 
Fig. 76. 
Die 
Gelenkkörper des Ellbogengelenkes. 
In Fig. 76 sind diese drei verschiedenen Verbindungen, aus ihrem 
Zusammenhang gelöst, nebeneinander gestellt, in Fig. 7 7 sind sie dagegen 
in ihrem gegenseitigen Kontakt, wie er durch den Luftdruck in der Kapsel 
sich naturgemäß gestaltet, dargestellt. Um den Einblick in den Mecha- 
nismus zu erleichtern, wurde ein Stück der vorderen Kapselwand entfernt, 
wodurch die Knochen in ihrem Zusammenhang sichtbar werden, denn die 
Kapsel umschließt sowohl die überknorpelten Gelenkenden, als auch die 
Gruben, welche als vordere Grube (lfbssa coronidea, Fig. 77 _Nr. 4) und 
als hintere {Fossa olecrani, Fig. 70 Nr. 24) bekannt sind- 
.Bei der Streckung des Arms umfaßt die Elle den hinteren Umfang 
KOLLMANN, Plastische Anatomie. II. Aufl. 10
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.