Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastische Anatomie des menschlichen Körpers
Person:
Kollmann, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947221
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1947630
Vorwort 
Zllf 
zweiten 
Auflage. 
Der leitende Gesichtspunkt ist für die zweite Auflage unverändert 
derselbe geblieben, der für die erste maßgebend war, nämlich die elemen- 
taren Teile des menschlichen Körpers: die Muskeln, Knochen und Ge- 
lenke, naturgetreu darzustellen und genau zu erläutern. Herren in Frack, 
Damen in Balltoilette und noch viel Anderes läßt sich, auch ohne anatomische 
Kenntnisse, genügend und oft sogar recht gut wiedergeben, aber der Kern- 
punkt der Kunstübung, das Verständnis des Nackten, kann nur mit Hilfe 
der Anatomie erreicht werden. Aus diesem Grunde sind die Abbildungen 
vermehrt worden, denn in allen YVerken erklären sie nicht nur den Text, 
sondern sie sind selbst ein Teil desselben und erleichtern das Lernen. 
Alle Abschnitte haben von der Vermehrung der Abbildungen ihren Anteil 
erhalten, die Anatomie des Halses so gut, wie die von Brust, Rücken und 
den Gliedmaßen. Der frühere Umfang des Werkes ist nur wenig über- 
schritten, weil in dem Kleindruck oft auch Wichtiges eine Stelle fand. 
Durch das verständnisvolle Entgegenkommen des Herrn Verlegers 
konnten mehrere Vollbilder beigefügt werden, welche nach Photographien 
reproduziert sind. Sie stellen die Leiber gut gebauter Menschen dar. 
Wir sind nicht mehr, wie einst die Griechen, in der glücklichen Lage, 
durch tägliche Betrachtung des Nackten unseren Formensinn zu veredeln. 
In der Photographie besitzen wir aber ein Hilfsmittel, diesem schweren 
Mangel teilweise abzuhelfen. Durch genaue Wiedergabe der Photographien 
ist, abgesehen von dem naturgetreuen Ausdruck der Formen, auch noch 
die bildliche Vergleichung von Mann und Frau gegenüber der ersten 
Auflage möglich gemacht worden. Der beträchtliche Unterschied der 
beiden Geschlechter tritt deutlich hervor. 
Auf manche wertvolle Schriften, die seit der Veröffentlichung der 
ersten Auflage erschienen sind, wurde, als auf eine reiche Quelle der Be- 
lehrung, im Texte hingewiesen; der leichteren Übersicht wegen ist ein aus- 
führliches Namensregister beigefügt. Die Namen der Knochen und Mus-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.