Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Skulpturenschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1935003
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1937129
ERLÄUTERUNGEN 
ZU 
349" 
"3545 
349  350 
Arzlvlokles und Alxenor. Ende (a: V1. 71117-11. v. 01W. wlößlmnniß?" lila-tief". 11 7ßl1eß- v- Chr- Geierhiwhe Kunst. 
Griechische Armut  Marmorrlalue eine: Verzznmdeten. 
Die linkseitig abgebildete Grabstele giebt einen jungen .Die Statue geht in ihrem Motiv jedenfalls auf den 
attischen Hopliten inb voller Waffenparade, welchen die 1n- Srfäuliäzitg; der GÄuläpe där äyraqqninmöläär voll, Eriäos 
schrift auf dem Sockel Aristion nennt. Auf dem Rahmen- A  S vom. n img es   r  v'  Zuruc ".1 m 
         usfuhrung aber fallt frühestens in die alexandrmische Periode. 
leisten unten die Kunstlcrbezeichnung. epym APIÖTUKÄEOQ. A d B   d  M N  
Das Werk zeigt von der einst weitgehenden Polychromierung rmläarlälior egleb 5m erganzt" useo anomale zu NeaPeL 
noch den roten Grund, das Blau am Helm, das Bräunlichrot  E ensgross 
des Haars, am dunklen Panzer Mäander- und Zickzackbänder. 
Gefunden 1839 in Velanideza (Attika). Nationalmuseum 351 
zu Athen" AgOSÄZHO dz Ducgio, 1418- ca. 1498. T axkanisrlze Iüzmt. 
Mß-Tmür- Lebßnsgross. Aux der Legende de: lz. Bernlzarvlin von Siena 
Wir haben bereits in N0. 266 und 273 das Portaltympanon 
Die rechtsseitig gegebene Grabstele zeigt einen Mann Agostinos an S. S. Andrea e Bernardino gegeben und be- 
reiferen Alters, der lediglich in einen umgeschlngenen Mantel richtigen hiezu nur, dass dasselbe in Terracotta (und nicht 
gekleidet und auf seinen langen unter die Achsel gesetzten in Marmor) ausgeführt ist. Unser Relief, unter der Aedicula 
Stab gestützt mit einem Hunde spielt, welchem er eine Heu- mit der Maria der Verkündigung an der rechten Seite der 
schrecke reicht. Die metrische Inschrift an der Basis nennt Kirchenfagade angebracht (vergl. untenstehende Vignette), 
Alxenor von Naxos als den Künstler. Eine ähnliche Dar- giebt eine Predigt des h. Franziskaners Bernhardin von Siena 
Stellung, etwas jünger, befindet sich im Nationalmuseum zu im freien Felde Die in Marmor- und Terracottaskulpturen 
Neapel (Sammlung Borgia). Zu Orchomenos gefunden und reichgeschmückte Fagade wurde von dem Künstler nach der 
früher bemalt, gelangte die eine Zeit lang in der Demetri0s- Friesinschrift 1461 vollendet. An S.  Andrea e Bernardino 
kirche zu Rhomaiko bewahrte Stele in das Nalionalmuseum in Perugia. 
zu Athen. Carrarischer Marmor. Kleine Figuren. 
Marmor. Lebensgross.    
 352 
 1471107220 ROSSEZZZMO. 1427-1478. Florentiniszlze 
4- t-ißt 113i Kunst. Die Geburt Clzrisli 
 "Me-   
     Das um 14.75 entstandene Relief zeigt Maria 
  In W   unter einem Strohdach vor dem Futterkorbe knieend, 
 7'      "m   in welchem das neugeborene Kind, behütet von 
         s-Nä   "t den zwei Tieren, liegt. Links ruht der h. Joseph, 
t            Ff  rechts nahen zwei Hirten, über welchen die Ver- 
we"              kündigung an die Hirten dargestellt ist. Auf dem 
     s  x".    Felsüberhang schlingt sich ein Engelreigen. Mittel- 
     stück des beiderseits mit den Evangelistenfiguren 
 D,   Nlilsclien dgesillumitcltter; lAltalrs derNPiccollomini- 
 _j,    .,r      51m   
         ape e in er on 0 ive o irc e zu eape. 
   Marmor. Unterlebenßgrosse Figuren. 
 QÄÄÄSTS!  7'        zf  
        '  i   
 w,        ß_ m ,r      73.„   
  4:, Y  g       M35; ä  352.3;  n e (znnigr gzglgy: Anfang des X VI. 71111111. 
   F"     vä-"Vmiliäxläfär. w "äii S.        
     Aglvqä:   Obeuleutsrlze Kunst. D1: ßezueznung Chr zxtz. 
     i;    Christus als Schmerzensmann stehend, wird 
Hl- g,    I?  ' g  aßfij  von Magdalenaü) unter den Armen gestützt, während 
l;  i  itfirflärile-"fä-A t  U" 5' iißiti-rIl-ß ÜIPÄ  i"?  T?  M  d h  d H" d h lt A 
 1;?  n I)? H  ß,    _aria un jo annes essen an e_ a en. us 
       ää 5' f"    g 532i, T1    einer Fuggefschen Landkirche in die Kirche der 
im      Fuggerei und von da vor etwa I5 Jahren in die 
o i. AiäSiMAÄ-M i"     Fuggerkapelle der Ulrichskirche zu Augsburg 
 i:      t Mr,  (i; 12.11.11;       übergeführt 
 12m2. 9     4 i,  Stein. Lebensgrosse Fi uren. 
 ,       MQs-ärtarvv"  .13.      g 
i _           
             
  1-- Z i" f,   ß    l  4,5  "M:  
      354 
5m,     y, 1-.    äirieäfeße       
 Zar,"  ü,  wg,  rv v      i")  Yuzm Martmez Monlanes. f 1649. Sparzzxrlle 
                Ä'un:t. Statue des k. Bruno. 
   w, i  1„  läiwiäägjl:   i Der h. Stifter des Karthäuser-Ordens und Er- 
y-Ilgfrri);    a!  bauer der Erinitage von Charireuse ist in seinem 
  i  Ordenskleide predigend dargestellt, in der Linken 
 1' 1      ein Buch, in der erhobenen Rechten ein (jetzt 
 fehlendes) Kreuz haltend. Vielleicht die Statue, 
a "vlfi       Ä            welche der Künstler 1620 für die Karthause S. Maria 
de las Cuevas gefertigt hat (Bermudes III, p. 85). 
Zu Nr. 351. Franiansiclzt der [Grelle S. S. Andrea e Bernardino in Perugia. Holz- Lebensgross- 
Skulptu renschatz III. Band ;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.