Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Klassischer Skulpturenschatz
Person:
Reber, Franz/von Bayersdorfer, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1930879
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1932573
ERLÄUTERUN GEN 
ZU 
187 
192: 
187  d lllxer 1h. Theodoäiln Kcätenpanzer mit Kapuziiberwurf, in 
   er "ec iten eine a ne .lt d l' L' l fd K  
Unbekannzey 114525727-  yallfll- 71- Cf"? Hßlzfm-YÜ-Vfflß  schild gestützt, steht an einenelgortalpfeilcelilil {geelähnt Ziif eiiildi 
Kunrt. Büste des Homer.  Säulenpiedestnl. Südportal der Kathedrale von Chartres. 
Selbstverständlich kann keine der erhaltenen auf zweierlei  hnlksteln- Ilöhe 5,70 m. 
Typen zurückgehenden Darstellungen Homers auf ein eigent-  
liches Porträtwerk Anspruch machen, da in des Dichters   
Zeit noch keine Bildniskunst in Griechenland existierte. 
Aber das Idealbildnis ist der naheliegenden Vorstellung von I 
dem Dichter entsprechend erfunden, greisenhaft, mit den   90 
äügenr des welterfahrenen Sehers, überdies hier mit den er-  ÄÜIZIVZLZ P2561110, f 1345. Taskanirrlze lümst. Marmorrelijs 
dggsenä" Beuge" E1615 ßhfldin-Elglalll darf Wim hannchllnäni  der Geomefrie um! Astrnnozzzie. 
i    
e uste an YFXPPISC e  ngung Zurüc. ge t" we C er  Zu den sechseckigen Reliefs der Schöpfung und ersten 
auch andere Idealbildnisse griechischer Philosophen und       
D-     Thatigkeit der Menschen wie der menschlichen Erfindungen, 
ichter schon im Altertum zugeschrieben werden Lnser    
      von welchen wir bereits die Erschaffung des ersten Menschen- 
Weik, welches, an der Nase, den Lippen und am Brustsuck   N 6 1. E 6 d O A k b d S 11.5. h 
ergänzt, aus der Sammlung Polignac in das Schloss von pilales ( r- 5 l, fle T 117 uns Wim C er 311 1111 C_l ß- ff 
Sanssouci(Bibliothekziminer) gelangte, kann als das besteExem- (fxn 9)' der- Ren-  Vx ebeklänbt  27x der Musik und 
plar der erhaltenen Homerhüsten rrelten. Vvl. Sk-Sch. Nr. 158.  lufzmubearbeltung ( 1' I I7). ("er B! dhaulirel. und_ .Ma1ere1 
Marmor Lebe S b b  (lNr. i4I) gebracht haben, gehoren auch die in vorliegender 
 nsgro 5'  'l'afel gegebenen Ilarstellungen derMathematik und Astronomie, 
  welche die traditionellen Namen des Euklid und des Ptolemäus 
1 88 alsVertreter dieserWissen: 
Unöekannzew jlleisier.    _   e. .        ZÜÄÄZTL tfiimnatiifiif 
 yah7.ll_n_ Oma RömI-Njle y l        tiker mit dein Zirkel an 
Kunnf D55 Jagt Gruppe   vih (v5.7:      seinem Pulte beschäftigt, 
de: OresteJ mm, Pyladej. ein, {t in: S? .   1:3 i; ;  _ in;  der Astronom mit einem 
Die Sich   ist  r Liz;  13:  b r   1-1 -    Quadrantenßvelchemsben 
erheltl mlt  ß '13     eltlx.   I!'7     w: 1 An 1b f 
Welcher man früher die .1      Ä  S fI-gm S 0a Im? an emgm 
Schule des Pasiteles, van    f-FA,  y,   Hiscth stehtä lwahläend 11m 
treten mit Zwei Namen  ngcä-_.g_  xgrih-Ilvfailwbr; 1 Ärilri  inergrunt (as imme s. 
Stephanos, Schüler de; f.    tädqr   g    gewolbe mit dem lalaneten. 
Pasiteles 1m d Menelaos f? s. x;            gurtel angedeutetist. Cain- 
     ;       1'951"   anilcdesDomszuFlorenz 
Schuler des Stephanos,  x  ßxfyfiikswt- 11 -    i,  p  h M  
als eine Schule der Nachs     i?   15g Carrarisc er armor. 
folge nach den Werken ' {i  55.3    Z5";     3  
der Argiw Ageladas und s  i?   i  ä I T"  "iiw I   
Polyklet konstruiert und  .1;  "zi-ai" i"  33'  I  ff    
mit der Athletenstatue der 1) i" 5          " I 91 
Villa Alb  I h "ft d i;     V       
Stephanogiliriidldinriiavifd    i     k Z   k Z  
abhängigen Xverken be. l   Wg;   "Tel;  7,1l"   Z6 6 0260 Z6 e ÜZZZ. 
legt hat ist allerdings  1'      '13         1296  1479- Flwrnli- 
jetzt hinfällig geworden, "I L "I,  "Czf  J    nisrlze Kunrt. Statue de: 
denn die von Menelaos be-           1          Yalzamrer Baplisia. 
Zelchnete Gnlppq Blhuter ÄÄ i" i;  j    i-    Eli     Der Vorläufer Christi 
und Sohn im Museum     u    1;.   z 24.    
Boncompaäni (Sk  Sch  fv 53'  Ä i, s?      liliiafPi-   erscheint hier im Mannes- 
Nr 6  R   t-   w  r iv 3,11:   j, i, ß   fäx  alter, als der asketische 
 7) in 0m ist m  A f".    T  5  "  29"" Wüsten redi er mit un- 
keiner Weise mit der argis  T-    mi-Tw   -,l   7-  P g 
vischen Kunstrichtung in     l      gepflegtem Haar unduBart, 
   e;     rt        nacktenArmenundFussen 
Verbindung zu bringen. ß  w.   Hi:          
Sicher ist Mm. A,"           1  3A   dem bis zuripKnie rer-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.