Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Spanien
Person:
Israëls, Jozef
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1924014
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1925402
DOM 
DER 
CORDOVA. 
83 
Schwierigkeiten haben, 
und Ihrer Gesellschaft 
aber  ich 
von Nutzen 
glaube  dass ich Ihnen 
sein kannß und plötzlich 
lag seine Karte neben meinem 
Eine Karte mit einer Krone 
Teller. 
über dem 
Namen 
und 
dem 
Titel: lVlarquis de Guaranja. 
Sehr geehrt dankte ich, fand es jedoch nicht notwendig, 
ihm die meinige zu geben; ich hatte auch keine Zeit, dieselbe 
zum Vorschein zu holen, dennv er setzte sein Gespräch sogleich 
fort, indem er sagte: wlch bin Spanier, bereise aber die ganze 
Welt. Ich spreche englisch, französisch, alles, was man nur 
will, und ich bin in allen Hotels bekannt und zu Hause. 
Dürfte ich die Ehre haben, Ihnen Informationen über Hotels 
zu geben, die Sie noch in Spanien besuchen wollen? Sie 
werden sehen, dass Sie mit meiner Empfehlung überall besser 
bedient werdenlx  Ich murmelte etwas, da ich nicht wusste, 
was ich mit solchem Diensteifer anfangen sollte. 
Nun stand der Marquis auf, rief einen Kellner, flüsterte 
ihm etwas ins Ohr und rieb sich vergnügt die Hände. 2816 
sollen etwas probierem, rief er. Meine Reisegefährten kehrten 
sich neugierig um, und der grosse Mann stand auf und ver- 
beugte sich zierlich vor ihnen. Als der Kellner zurückkehrte, 
trug er ein Tablett, auf dem vier schöne Gläser und eine sehr 
bestaubte Flasche standen. wSehen Sie, Sefiores, das ist 
nun der Val-de-Peüas, der kräftigste Wein in Europa. Ich 
liefere ihn an alle hochgestellten Personen in Frankreich und 
Englandß Darauf holte er ein elegantes Taschenbuch zum 
Vorschein und zeigte uns die Namen von vielen hochgestellten 
Personen, seinen  Kunden. Jetzt fing er an zu sprechen. 
wSie sind Herren aus Holland, das weiss ich bereits, ein 
solides Land. Ich möchte gern in geschäftliche Beziehung 
zu ihm treten. Meine Herren, mein Buch ist offen, es ist 
ein fröhlicher Augenblick, darf ich mir vielleicht erlauben, sofort 
einen kleinen Auftrag zu notierenie 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.