Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Spanien
Person:
Israëls, Jozef
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1924014
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1925150
EL 
ESCORIAL. 
Ferro-carril 
bis zu einer 
Die 
Stunde 
bringt uns von Madrid 
Hochebene, dann fährt 
langsam 
sie eine 
in einer 
Strecke 
steil aufwärts und 
weder Baum noch 
felsige Einöde, wo- 
Eine zusammen-- 
kommt in eine wilde, 
Strauch zu sehen ist. 
gepresste Steinmasse, die allerlei sonderbare ungeheure Formen 
annimmt. In dieser unwirtsamen Gegend, die vor einigen: 
hundert Jahren gewiss noch viel schwerer zu erreichen war 
als jetzt, in dieser Wüste von Schutt und Steinen stiftete- 
der Hnstere König Philipp II. sein Klosterschloss El Escorial. 
Als wir aus dem Zug stiegen, lag das Schloss wie ein 
Turm über uns, und ein elender, steiler und unwegsamer 
Pfad führte zu demselben hin. Wir mussten dem Beispiel.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.