Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Spanien
Person:
Israëls, Jozef
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1924014
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1924800
TAGE 
ERSTEN 
DIE 
SPANIEN. 
Rumpf ruht auf kurzen Beinen und 
erinnert durch die Unbevveglichkeit 
breiten Hufen, 
und Steinfarbe 
und alles 
an egyp- 
tische Göttertiere. 
jetzt jedoch bewegte sich diese Masse vorsichtig Schritt 
für Schritt hinter dem knallenden Treiber, und dahinter kam 
der schwergebaute Wagen mit den schwankenden Latten und 
Zweigen, die ihm eine schöne Bewegung gaben. Das alles 
veranlasste mich, ihm, als er vorbei war, noch lange nach- 
ztistarreii; ein Bild Spaniens, langsam, stolz und gravitätisch. 
Nun war es Zeit geworden, zu frühstücken, und wir stiegen 
die Treppe herunter und begaben uns nach dem Saal, auf 
dessen Thür mit grossen Buchstaben Comedor (Speisesaal) 
gemalt war. Ein grosses Zimmer, dessen Wände mit Eichen- 
holz bekleidet, und in dem alle Fensterläden vor dem allge- 
meinen Feinde, der Sonne, geschlossen waren. Vorsichtig 
öffneten wir einige Fensterläden, um nach dem für uns an- 
gerichteten Tisch zu sehen; es war jedoch nichts zu entdecken, 
nachdem wir aber einen Augenblick gewartet hatten, wurde 
die Thür geöffnet, und zwei Mädchen von fast gleicher Grösse, 
wahrscheinlich Schwestern, traten ein, verneigten sich und 
sagten freundlich lächelnd: vBuenos diasle Sie trugen auf 
der ausgestreckten rechten Hand für jeden von uns eine Schale, 
setzten sie auf den ungedeckten, aber glänzend gebohnten 
Tisch, und nachdem sie uns mit ihren dunklen Augen einen 
Augenblick beobachtet hatten, wie um uns zu fragen, ob wir 
noch etwas benötigten, gingen sie wieder ebenso würdevoll 
aus dem Saal, wie sie gekommen waren. Wir sahen ein- 
ander triumphierend an, als hätten wir Amerika entdeckt. wWir 
sind am Zielß rief Erens, ßdas ist nun spanisch. Habt Ihr 
je solch glänzendes, schwarzes Haar gesehen, so schön ge- 
bunden, mit dieser Blume darin, Mensch, diese grossen 
schwarzen Augen; und dann die gefällige Kleidung mit nichts
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.