Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Spanien
Person:
Israëls, Jozef
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1924014
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1926590
202 
RÜCKKEHR 
SPANIEN. 
das Zeichen der Abreise wurde gegeben, unentschlossen stiegen 
wir wieder in unsern Waggon, fort ging es, und wir Waren 
über die Grenze. 
XVir hatten jeder das Gefühl, als ob wir etwas Unrechtes 
gethan hätten, indem Wirjetzt schon gingen, das Gefühl, nicht 
genug gesehen zu haben von dem, was auf unserm Wege 
Bemerkenswertes war, und das, was WiIfSO glücklich gewesen 
waren, zu kennen und zu geniessen, schien uns nicht genügend 
g-exxiürdigrt worden zu sein. 
War es nicht sonderbar, dass sich gerade jetzt das VVCIIICI" 
änderte; der Himmel bezog sich, graue NVolken umlagerten 
den Horizont. Der sonnige Abschied von Barcelona ver- 
änderte sich in einen trüben, regnerischen von Spanien, als wir 
über die Grenze gingen, und es war, als ob nur in Spanien 
Sonne wiir und wir dadurch, dass wir es verliessen, in die 
graue Alltäglichkeit zurückgetrieben wurden. 
Sehr spät in der Nacht kamen wir in Perpignan an. Es 
war so dunkel, dass es schwer war, etwas von dem Orte zu 
unterscheiden, und als unser Kutscher uns pudelnass und kalt 
nach dem Hotel brachte, wo man von unserer Ankunft unter- 
richtet war, konnten wir nirgends Licht sehen, noch irgend 
ein menschliches Wesen entdecken. Das grosse Thor der Ein- 
fahrt stand halb offen, wir gingen hinein, befanden uns aber in 
einer dunklen Höhle, in der wir keinen Durchgang finden 
konnten. Der Kutscher jedoch warf seinen Mantel ab und 
ging" uns voran, bis wir in einer Ecke etwas gewahrten, wo- 
rauf wir zugingen. Es brannte eine Kerze auf einem Haufen 
Koffer und Kisten, und darüber hin lag ein junger Kerl, mit 
dem Kopf hintenüber in tiefem Schlaf. Das kleine Licht warf 
riesenhafte Schatten auf die Wand, die Nase des Schlafenden 
war gespensterhaft gross darauf abgezeichnet und seine Beine 
so lang, dass sie an der ganzen Wand entlang liefen. Dieser 
Rembrandfsche Effekt dieses kleinen Lichtes in diesem dunklen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.