Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Spanien
Person:
Israëls, Jozef
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1924014
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1926532
196 
BARCELONA. 
ihrem 
Leben 
und 
Treiben 
kennzeichnete. 
v Aber 
dies, 
SGEOIW, 
sagte sie, wdiese Dame müssen Sie kaufenß 
zwei Bilder, das eine war eine hübsche Bäuerin 
und das andere eine Dame auf den Brettern, 
Sie zeigte mir 
aus Catalonien 
vom Publikum 
umringt. wDas sind zwei,a sagte ich, aber mit den Augen 
zwinkernd, antwortete sie: w) Es ist doch nur eine, Sie müssen 
sie sehen; sie spielt hier. e Sie zeigte nach der Ecke einer 
der in der Nähe liegenden Strassen, waberß fuhr sie fort, 
isie spielt nicht lange hier, nur zwei Monate im Frühjahr, 
und die übrige Zeit ist sie die gehorsame Tochter ihres 
Vaters und verrichtet ihre Bauernarbeit wie jede andere, aber 
die Bühne ist ihr Leben, und sie spielt wie keine. Sie sind 
alle vernarrt in sie und ich auchß Dann nahm sie die Karten, 
küsste 
sie 
und 
reichte 
sie 
mir 
einem 
TOSEI 
Couvert; 
der 
Preis 
war 
ein 
halber 
Peseta. 
Natürlich war meine Neugierde erregt. Ich erzählte meinen 
Reisegefährten das Gehörte, und da sie meistens bei Tage 
spielte, weil die Abende zu warm waren, gingen wir am Nach- 
mittage nach dem Hause, welches die alte Frau uns gezeigt hatte. 
Pfui, welch ein Theater! Ein schmutziges, verfallenes Haus, 
dessen untere Räume zu Läden und Rumpelkammern benutzt 
werden. Wir gingen durch einen langen, dunklen Korridor 
und kamen in einen grossen, viereckigen, von oben erleuchteten 
Raum; eine Treppe an der Seite führte nach der Galerie. 
Nun begriffen wir, was es war. Es war ein Volkstheater 
und Kaffeehaus, wo gespielt, gesungen und allerhand gethan 
wurde; Matrosen, Fuhrleute mit ihren langen Peitschen und 
viele Bauern und Bäuerinnen sassen auf langen, niedrigen 
Bänken, vor denen ebensolche Tische standen; kein Spiegel 
und keine einzige Verzierung war angebracht. Mit den Ellen- 
bogen auf die Tische gelehnt, sass das Publikum mit kleinen 
Gläschen Manzanilla oder Limonade, auch wohl mit Würfeln 
einem 
Holzkästchexl 
und 
schwatzte 
und 
spielte 
während 
der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.