Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Spanien
Person:
Israëls, Jozef
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1924014
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1926514
194 
BARCELONA. 
Chokoladenabteilung konnte sie sehr empfehlen; ich lief von 
der einen süssen Ecke nach der andern und musste mich 
endlich darauf 
aus Zucker zu 
beschränken, ein paar ziemlich grosse Puppen 
kaufen, um, wie ich sagte, mein Zimmer damit 
schmücken. 
Meine Kunstwerke wurden gut eingepackt, mit einem hübschen 
Bändchen zum 'l'ragen versehen, und als alles, Bezahlen, Dank 
und 
Grüsse, 
abgemacht 
war, 
sah 
ich 
mich 
nach 
meiner 
gelben 
Schönheit 
und 
den 
Kindern 
ab er 
sie 
WVZIFCII 
fort 
und 
meinen 
Blicken 
entschwunden, 
und 
ich 
konnte 
trostlos 
mit 
meinem 
Zuckergebäck 
der 
Hand 
durch 
die 
Strassen 
VOl'1 
Barcelona 
weiterziehen. 
Glücklicherweise 
YVEIF 
das 
Cafö 
los Seiiores, WO meine Reisegesellschaft mich erwartete, nicht 
weit, und als am Eingange die LiInpia-bota-Jungen auf mich 
zu kamen, um meine Schuhe zu reinigen, warf ich ihnen mein 
Päckchen zu, über das sie herfielen, es aufrissen und um 
dessen 
Besitz 
sie 
sich 
dann 
stritten. 
Barcelona ist dic eigentliche Stadt in Spanien, die das 
Königreich mit dem übrigen Europa verbindet; hier ist nicht 
das Trage, Gleichgiltige, das die übrigen spanischen Städte, 
sogar Madrid, kennzeichnet; hier herrscht Leben und Be- 
Wegung. 
Matrosen, 
Fabrikarbeiter, 
Fuhrleute 
und 
Packet- 
träger drängen sich auf den Strassen. Besonders auf dem 
grossen Platze, wo das Standbild des Columbus steht, ist ein 
lebhafter Verkehr, der an eine europäische Handelsstadt er- 
innert. 
Auf 
diesem 
P1 atle, 
21111 
Fusse 
des 
riesenhaften 
Columbus- 
bildes 
sass 
hinter 
einer 
Matte, 
die 
sie 
VOT 
Sonne 
der 
schützen 
musste, eine kleine Frau, die Abbildungen des Denkmals und 
Bilder von Columbus mit passenden Unterschriften verkaufte. 
Ich fragte die Alte, ob sie viele von diesen Bildchen ver- 
kaufe. Sie sagte, dass sie noch viel mehr zu verkaufen 
hätte; denn sie begriff, dass ich erstaunt war, dass sie davon
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.