Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Spanien
Person:
Israëls, Jozef
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1924014
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1926301
WIEDER IN MADRID. 
173 
Auch eine arme Frau, die ein Kindchen auf dem Arm hatte, 
liess dasselbe sich vornüber beugen, um dem Bilde des ge- 
liebten Stierkämpfers "einen Kuss zu geben, worauf sie sich 
triumphierend umwandte, um den Applaus des andrängenden 
Publikums in Empfang zu nehmen. 
Abends besuchten wir ein Volkstheater. Es war eine 
schwierige Sache, durch die steilen, schlecht gepflasterten 
Strassen, dunkel wie die Nacht und voll scherzender und ge- 
schäftiger Gruppen, den Weg nach der Schauburg zu Enden. 
Hier aber war es voller, als irgendwo. Bauern, Ausrufer, 
Besucher und müssige Zuschauer, es drängte sich alles durch- 
einander, denn was hier das unangenehme Drängen der 
Menschenmasse verursacht, ist die Gewohnheit, dass man nur 
für ein Stück bezahlt. Nun werden aber meist drei bis vier 
Stücke gegeben, sodass diejenigen, welche herausgeben und 
das soeben gegebene Stück gesehen haben, mit denen zu- 
sammenstossen, welche das nächste Stück sehen wollen und 
sich einen Weg durch diese hindurchbahnen müssen. S0 ging 
es auch uns, und unter Stossen und Drängen kamen wir nach 
der Kasse. Es versteht sich, dass das Entree für jedes Stück 
gering ist, aber es ist gewiss wenig für die guten Schau- 
spieler, die wir auftreten sahen. Das Theater selbst ist ein 
unangenehmer Raum ohne jede Verzierung und Bequemlich- 
keit. Die Spanier scheinen es im allgemeinen nicht zu ver- 
missen. Der Vorhang war ohne Malereien. Endlich wurde 
er aufgezogen. 
Es war ein geistvolles Stück, was wir sahen. Ein alter, 
heftiger General ist in eine junge, kokette Näherin vernarrt, 
und obwohl er das Recht hat, sie als seine Geliebte anzu- 
sehen, meint er doch alle Ursache zu haben, zu glauben, dass 
sie ihn zum Narren hält. Unter Thränen und Lachen be- 
schwört 
sie 
ihn 
fortwährend, 
sie 
nicht 
der 
Untreue 
Schuldigen. 
Und 
das 
YVaY 
Spiel 
Nicolette 
der 
SO 
geistreich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.