Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Spanien
Person:
Israëls, Jozef
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1924014
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1925671
IIO 
AFRIKA. 
die königliche Schaluppe, die dicht bei uns anlegte. Ein 
farbenreiches Bild auf diesem blauen Felde, braune und schwarze 
Mannschaften 
mit 
weissen 
Turbans. 
Die 
Schaluppe 
WV ELI" 
mit 
bunten Teppichen, Shawls und seidenen Kissen bedeckt. 
Tableaux vivants von Decamps, Delacroix, Rubens, Ribera 
und all den tüchtigen Malern, die ich so gut kannte und so 
schön 
fand. 
Langsam kamen nun auch in der Ferne die schwarzen 
Schaluppen für die übrigen Passagiere, und es überkam uns 
sesshafte Bürger ein etwas ängstliches Gefühl bei dem Ge- 
danken, uns über diese grosse wogende Fläche solch eine Strecke 
fortschaukeln zu lassen; es war aber nicht viel Zeit zum Nach- 
denken. Ein junger Mann, seiner Kleidung nach Europäer, 
stellte sich uns vor, sprach deutlich englisch und zeigte uns 
ein Telegramm, durch welches er von Cadix aus zu unserm 
Dienst bestimmt war. Hinter ihm standen fünf Gepäckträger, 
die wüsten Köpfe mit roten und gelben Tüchern umwunden, ein 
zusammengedrehtes Leinen umgab ihre Hüften. Auf Anweisung 
unseres Führers wurden wir angefasst und aufgehoben, alles 
wurde in die Schaluppe geworfen, Menschen, Koffer und 
Kisten, alles schlug und stiess gegeneinander; jeder schrie so 
laut er konnte, um Befehle zu erteilen oder zu empfangen, 
dabei das Zischen und Pfeifen des Dampfers, der uns mit, 
seinen schwarzen Rauchwolken umhüllte. Es war ein I-löllenlärm. 
Vor mir in der Schaluppe auf einer Bank sassen zwei 
schüchterne, alte Leute, Mann und Frau, unruhig und ge- 
ängstigt um sich schauend; sie hielten mit Besorgnis allerlei 
Päckchen, Regenschirme und Kleidungsstücke zusammen, und 
als auf einmal ein heftiger Stoss kam, griff das l-lerrchen 
an meine Knie, um nicht vornüber zu fallen. v] beg your 
pardona, sagte er und sah mich an, als 0b er fragen wollte, 
0b ich englisch verstand, und als ich ihm bejahend zunickte, 
fuhr er fort: ßls it not a shame, how they manage those things
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.